Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STARTSEITE SUCHE MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN PUBLIKATIONEN KARTEN ÜBER LUPA

8918 Altar für Hercules

Objekt-Typ
Votivaltar
Inschrift-Typ
Votiv / Kultinschrift

Fundort

Fundort
Roma (Lazio, Italia)
Fundumstände
1949 in Wiener Neustadt, NÖ, in der Stadtgärtnerei wiedergefunden
Antiker Fundort / Provinz
Roma, Latium et Campania (Regio I)

Verwahrort

Verwahrort
Wiener Neustadt (Niederösterreich, Österreich)
Museum
Wiener Neustadt - Stadtmuseum
Verwahrumstände
Inventarnummer
1298
Information und Bilder zum Verwahrort
Wiener Neustadt - Stadtmuseum

Objekt

Erhaltung
obere Ecken z.T. abgeschlagen
Maße
Breite: 024 Höhe: 042 Tiefe: 020
Material
Marmor
Ikonographie
Gefäße : auf der linken Nebenseite Kanne, auf der rechten Omphalosschale.
Inschrift
P(ublius) Scantiu[s] / Florus / Herculi / d(onum) d(edit)

Referenzen

Literatur
CIL 06, 00287 (p 3004, 3756); CIL 06, 36784 (Altar/Basis mit ident. inschrift); AE 1910, 00108; AE 1951, 00004;AE 1997, +00177; CSIR Österreich I,5 (Scarbantia) 29; F. Kränzl - E. Weber, Die römerzeitlichen Inschriften aus Rom und Italien in Österreich 1997, 101 Nr. 123
Online Literatur
HD029772; EDR072367; (anderer Altar/Basis : EDR145782)
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/8918
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2019-02-22 12:32:12 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.