Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

8918 Altar für Hercules

Nr
8918
Objekt-Typ
Votivaltar

Fundort

Fundort
Roma (Lazio, Italien)
Fundumstände
1949 in Wiener Neustadt, NÖ, in der Stadtgärtnerei wiedergefunden
Antiker Fundort / Provinz
Roma, Latium et Campania (Regio I)

Verwahrort

Verwahrort
Wiener Neustadt (Niederösterreich, Österreich)
Museum
Stadtmuseum Wiener Neustadt
Inventarnummer
1298
Information und Bilder zum Verwahrort
Stadtmuseum Wiener Neustadt

Objekt

Erhaltung
obere Ecken z.T. abgeschlagen
Maße
Breite: 024 Höhe: 042 Tiefe: 020
Material
Marmor
Ikonographie
Gefäße : auf der linken Nebenseite Kanne, auf der rechten Omphalosschale.
Inschrift
P(ublius) Scantiu[s] / Florus / Herculi / d(onum) d(edit)
Inschrift-Typ
Votiv/Kultinschrift

Referenzen

Literatur
CIL 06, 00287 (p 3004, 3756); CIL 06, 36784 (Altar/Basis mit ident. inschrift); AE 1910, 00108; AE 1951, 00004;AE 1997, +00177; CSIR Österreich I,5 (Scarbantia) 29; F. Kränzl - E. Weber, Die römerzeitlichen Inschriften aus Rom und Italien in Österreich 1997, 101 Nr. 123
Online Literatur
HD029772; EDR072367; (anderer Altar/Basis : EDR145782)
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/8918
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2019-02-22 12:32:12 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.