Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STARTSEITE SUCHE MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN PUBLIKATIONEN KARTEN ÜBER LUPA

8814 Grabstele des Titus Flavius Ateboduus

© Zagreb - Arheoloski Muzej, Foto: Ortolf Harl 2013 November

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Objekt-Typ
Stele
Inschrift-Typ
Grabinschrift

Fundort

Fundort
Odra bei Zagreb (Zagrebacka, Hrvatska)
Fundumstände
1992 in Odra
Antiker Fundort / Provinz
Andautonia, Pannonia Superior

Verwahrort

Verwahrort
Zagreb (Zagreb [Grad], Hrvatska)
Museum
Zagreb - Arheoloski Muzej
Verwahrumstände
Lapidarium
Inventarnummer
KS-930
Information und Bilder zum Verwahrort
Zagreb - Arheoloski Muzej

Objekt

Erhaltung
Mittelteil der Bekrönung fehlt
Maße
Breite: 085,5 Höhe: 187 Tiefe: 016,5
Material
Marmor
Ikonographie
Auf den Giebelschrägen liegende Löwen mit Widderköpfen in den Pranken, zwischen ihnen flaches Postament für verlorene Bekrönung. Im Giebelfeld Gorgoneion zwischen Vögeln. Zwischenfries mit Lotusranke, darunter abgestufter Architrav über Säulen mit Blattschuppen, die das Schriftfeld rahmen. Dreiteiliges Sockelbild: in der Mitte unter flachem Bogen mit Volutenenden Reiter (Soldat) nach rechts (bärtig, Hosen, Panzer, Sagum, in der Rechten Speer), Pferd mit Satteldecke. Seitlich je ein schmales Feld mit Giebelabschluss, darin auf niedrigem Postament ein auf eine gesenkte Fackel gelehnter nackter geflügelter Trauergenius mit Kranz in der Hand.
Inschrift
T(ito) Fl(avio) Aterigis / fil(io) Ateboduo / an(norum) LXXV veter(ano) / emerito coh(ortis) II Al(pinorum) / eq(uitatae) cornuclario (!) / praefect(i) Crispinae / coniugi an(norum) LV / et Fl(avio) Augurino nep(oti) / an(norum) V / h(eres) f(aciendum) c(uravit)
Funktion
veteranus cohortis, cornicularius praefecti
Errichter
heres

Datierung

Jahr
100 n. Chr. - 125 n. Chr.
Begründung
nach Heger: 124 - 126

Referenzen

Literatur
A. Rendic-Miocevic, Obavijesti Hrvatskog arheoloskog drustva XXV-2, Zagreb, 1993, 28; A. Rendic-Miocevic (ed.), Zagreb prije Zagreba (exhibition catalogue) 1994, 104 Nr. 147; Cambi, Akten 8. Internat. Kongress über Probleme des provinzialröm. Kunstschaffens 2003, 17 Fig. 8; Heger, Akten z. 2. Österreich. Römersteintreffen 2006, 185; A. Rendic-Miocevic, in: Funerary Sculpture of the western Illyricum and Neighbouring Regions of the Roman Empire, Proceedings of the International Scholarly Conference held in Split 2009, 2013, 343; B. Migotti, in: Opera Instituti Archaeologici Sloveniae 31. Studia Alpium et Adriae I 2016, 177 nr. 10; B. Migotti, Saxa loquuntur. Roman Epitaphs from North-Western Croatia 2017, 11; B. Migotti - M. Sasel Kos - I. Radman-Livaja, Roman Funerary Monuments of South-Western Pannonia, Archeopress 2018, 85 nr. 3
Online Literatur
EDCS-32300431; HD056602; TM 197369
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/8814
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2021-02-10 18:46:13 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.