Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

8108 Fragment einer Grabinschrift

© Linz - Nordico, Museum der Stadt Linz

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
8108
Objekt-Typ
Inschriftfeld
Denkmal-Typ
Grabbau

Fundort

Fundort
Linz (Linz [Statutarstadt], Oberösterreich, Österreich)
Fundumstände
1947 bei der Renovierung der Martinskirche
Antiker Fundort / Provinz
Lentia, Noricum

Verwahrort

Verwahrort
Linz (Linz [Statutarstadt], Oberösterreich, Österreich)
Museum
Nordico - Museum der Stadt Linz
Verwahrumstände
Depot

Objekt

Erhaltung
oben, rechts und unten abgebr.
Maße
Breite: erh 042 Höhe: erh 075,5 Tiefe: 024
Material
Konglomerat
Ikonographie
Schriftfeld zwischen Pilastern. Auf der erhaltenen linken Schmalseite Blattornament.
Inschrift
---] / f(ilius) Fro[ntinus] / qu(a)est[or Ovil(avensium)?] / v(ivus) f(ecit) sibi [et Vale]/riae V[--- con]/iugi p[ientissi]/mae (obitae) [ann(orum) ---] / Vern[us? ---] / Teb[---
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Funktion
quaestor
Errichter
coniux (maasc., sibi et)

Datierung

Phase
Severisch-Soldatenkaiser
Jahr
200 n. Chr. - 250 n. Chr.

Referenzen

Literatur
Illpron 954; Wedenig, Epigraph. Quellen zur städt. Administration in Noricum 1997, 195 Nr. O 6; Traxler, Die röm. Grabdenkmäler von Lauriacum und Lentia. Forsch. in Lauriacum 14, 2009, 158
Online Literatur
HD035564; EDCS-14400376
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/8108
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2020-03-10 19:03:58 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.