Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

751 Grabinschrift des Caius Iulius Vepo

1 2 3

1 2 © Celje - Pokrajnski Muzej, Foto: Ortolf Harl 2013 Oktober

3 © Celje - Pokrajnski Muzej, Foto: Ortolf Harl 2003

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
751
Objekt-Typ
Inschriftfeld
Denkmal-Typ
Grabbau

Fundort

Fundort
Celje (Celje [Mestna Obcina], Slowenien)
Fundumstände
1840 im Fußboden der Pfarrkirche
Antiker Fundort / Provinz
Celeia, Noricum

Verwahrort

Verwahrort
Celje (Celje [Mestna Obcina], Slowenien)
Museum
Pokrajinski Muzej Celje
Inventarnummer
L 137
Information und Bilder zum Verwahrort
Pokrajinski Muzej

Objekt

Erhaltung
senkrechter Bruch in der Mitte
Maße
Breite: 186 Höhe: 097 Tiefe: 017
Material
Marmor
Inschrift
C(aius) Iulius Vepo donatus / civitate Romana viritim / et immunitate ab divo Aug(usto) / vivos fecit sibi et / Boniatae Antoni(i) fil(iae) coniugi / et suis
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Errichter
coniux (masc., sibi et suis)

Datierung

Phase
Iulisch-Claudisch
Jahr
25 n. Chr. - 50 n. Chr.

Referenzen

Literatur
CIL 03, 05232; ILJug-01, 00392; Sasel, Ziva antika 4, 1954, 346; Alföldy 1974, 76; Illpron 01690; Kremer, Grabbauten Kat. II 148; Lazar, Celeia 2001, 11 Abb. 8; Sasel Kos, Epigrafia e Antichità 17, 2001/02, 385; J. Visocnik, The Roman Inscriptions from Celeia and its Ager 2017, 129 Nr. 105
Online Literatur
HD053424; EDCS-14500544; TM 215708
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/751
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Epigraphik

József Beszédes

beszedesjozsef@windowslive.com

Aquincumi Múzeum, Budapest

Letzte Änderung
2019-05-15 11:24:13 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.