Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

652 Porträtstele einer Familie (?)

1 2

1 © Budapest - Ungarische Akademie der Wissenschaften, Foto: 1998

2 © Szekszárd - Wosinsky Mór Múzeum, Foto: Ortolf Harl 2016 Sept

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
652
Objekt-Typ
Stele

Fundort

Fundort
Bölcske (Tolna [Megye], Ungarn)
Antiker Fundort / Provinz
Pannonia Inferior

Objekt

Erhaltung
Fragment, oben und unterhalb des Giebels abgebr.
Maße
Breite: erh 093 Höhe: erh 052 Tiefe: 031
Material
Kalkstein
Ikonographie
Im Giebel Mythos (?), mythische Figur: Seitenakroter mit Attiskopf, schlafende Gestalt im Mantel (Endymion ?).
Im Hauptbild Familie: zwischen Säulen Reihe von mindestens fünf Bögen, unter denen mehere Personen standen;

Datierung

Phase
Severisch
Jahr
200 n. Chr. - 240 n. Chr.

Referenzen

Literatur
CSIR Sopianae 35
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/652
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2016-10-21 14:18:06 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.