Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

6078 Bauinschrift für ein Militärbad

1 2

1 © Budapest - Aquincumi Múzeum, Foto: Ortolf Harl 2006

2 © Budapest - Ungarische Akademie der Wissenschaften Neg.Nr. 76.082

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
6078
Objekt-Typ
Bauinschrift
Denkmal-Typ
Militärbau

Fundort

Fundort
Budapest III (Ungarn)
Fundumstände
Kolosy tér
Antiker Fundort / Provinz
Aquincum, Pannonia Inferior

Verwahrort

Verwahrort
Budapest III (Ungarn)
Museum
Aquincumi Múzeum (Aquincum Museum)
Verwahrumstände
Säulenlapidarium Süd
Inventarnummer
63.10.65
Information und Bilder zum Verwahrort
Aquincum Museum

Objekt

Erhaltung
verwittert, 3. Zeile eradiert
Maße
Breite: 074 Höhe: 061 Tiefe: 013
Material
Sandstein
Inschrift
Imp(erator) Caesar / M(arcus) Aur(elius) Severus / [[Alexander pius felix Aug(ustus)]] / balneum a solo / territorio leg(ionis) / II ad(iutricis) p(iae) f(idelis) S(everianae) fecit / curante Fl(avio) / Marciano co(n)s(ulari)
Inschrift-Typ
Bauinschrift
Funktion
consularis

Datierung

Phase
Severisch
Jahr
223 n. Chr. - 235 n. Chr.
Begründung
nach P. Kovács

Referenzen

Literatur
CIL 03, 10489; Fitz, Verwaltung Pannoniens 1994, 1041 Nr. 681; Németh, Vezetö az Aquincumi Múzeum 1999, 64 Nr. 178; Fontes Pannoniae Antiquae in aetate Severorum 2007, 109 Nr. 68; Kovács, Tituli Aquincenses I 2009 Nr. 5
Online Literatur
EDCS-29500146; HD067840
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/6078
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Epigraphik

József Beszédes

beszedesjozsef@windowslive.com

Aquincumi Múzeum, Budapest

Letzte Änderung
2020-04-02 17:58:43 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.