Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

5673 Grabstele des Publius Aelius Iustinus

1 2 3 4 5 6 7 8

1 3 5 7 © Tata - Kuny Domokos Múzeum, Foto: Ortolf Harl 2015 Okt

2 4 6 8 © Tata - Kuny Domokos Múzeum, Foto: Ortolf Harl 2002

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
5673
Objekt-Typ
Stele

Fundort

Fundort
Tagyospuszta (Komárom-Esztergom, Ungarn)
Fundumstände
1990 in spätröm. Grab
Antiker Fundort / Provinz
Pannonia Superior

Verwahrort

Verwahrort
Tata (Komárom-Esztergom, Ungarn)
Museum
Kuny Domokos Megyei Múzeum Tata
Verwahrumstände
Inventarnummer
91.10.1
Information und Bilder zum Verwahrort
Kuny Domokos Megyei Múzeum in Tata

Objekt

Erhaltung
Inschrift bestoßen
Maße
Breite: 065 Höhe: 149 Tiefe: 039
Material
Kalkstein
Ikonographie
Im Giebelfeld Kopf (Gorgoneion ?) zwischen Delphinen.
Im Hauptbild zwischen niedrigen Säulen Kranz mit Tänien, darin Kopf mit lockigem Haar.
Auf dem Rahmen des Inschriftfeldes seitlich Efeuranken, oben Spiralranken.
Inschrift
D(is) M(anibus) / P(ublio) Ael(io) P(ublii) fil(io) / Serg(ia) Mog(etianae) / Iustino / vet(erano) leg(ionis) XIIII g(eminae) / Valeria Cy/rilla her(es) marit(o) pient(issimo) // vicsit (!) an(nos) L
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Funktion
veteranus legionis
Errichter
heres, coniux

Datierung

Phase
Antoninisch-Severisch
Jahr
170 n. Chr. - 200 n. Chr.

Referenzen

Literatur
Kovács - Lörincz, Zeitschr. f. Papyrologie u. Epigraphik 174, 2010, 284 Nr. 9; AE 2010, 01258
Online Literatur
EDCS-50700009; HD013257; TM 411493
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/5673
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2019-07-10 08:41:20 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.