Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

5457 Pilaster mit Porträtmedaillons

© Zajecar - Narodni Muzej, Foto: Ortolf Harl 2003

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
5457
Objekt-Typ
Pilaster
Denkmal-Typ
Palastanlage

Fundort

Fundort
Gamzigrad (Zajecar [okrug], Centralna Srbija, Serbien)
Fundumstände
1986 beim Osttor des Palastes
Antiker Fundort / Provinz
Felix Romuliana, Dacia Ripensis

Verwahrort

Verwahrort
Zajecar (Zajecar [okrug], Centralna Srbija, Serbien)
Museum
Narodni muzej Zajecar
Inventarnummer
1451
Information und Bilder zum Verwahrort
Lapidarium im Palast des Galerius und Museum in Zajecar

Objekt

Erhaltung
Kanten und Kapitell tlw. abgeschlagen
Maße
Breite: 040 Höhe: 216 Tiefe: 021,5
Material
Sandstein
Ikonographie
Auf der Vorderseite gerahmtes Feld, darin Standarte: Stange mit Knauf, an der drei Medaillons mit je zwei Kaiserbüsten befestigt sind, dazwischen ein Kranz und eine Schale. Unten Adlerkopf. Auf dem Rahmen Efeuranke, auf dem Kapitell Akanthusblätter.
Auf den Nebenseiten Krater mit Weinranke, Rahmen mit einfachem Blattstab.

Datierung

Phase
Tetrarchisch
Jahr
300 n. Chr. - 303 n. Chr.
Begründung
nach Zivic

Referenzen

Literatur
Srejovic - Lalovic, Felix Romuliana 2001, 39 Fig. 14; Zivic, Felix Romuliana 2003, 33 Fig, 13, Kat. Nr. 3; Brandl - Vasic, Roms Erbe auf dem Balkan 2007, 37 f. Abb. 6, 7; I. Popovic, in: Tresori e Imperatori. Lo splendore della Serbia Romana, Kat. 2018, 175 nr. 23
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/5457
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2018-10-07 18:55:01 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.