Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

5396 Klinensarkophag mit Girlanden

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14

1 3 4 5 6 7 12 13 14 © Pozarevac - Narodni Muzej, Foto: Ortolf Harl 2018 September

2 8 9 10 11 © Pozarevac - Narodni Muzej, Foto: Ortolf Harl 2003

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
5396
Objekt-Typ
Sarkophag
Kommentar
vgl. Nr. 16157

Fundort

Fundort
Kostolac (Branicevo [okrug], Centralna Srbija, Serbien)
Antiker Fundort / Provinz
Viminacium, Moesia Superior

Verwahrort

Verwahrort
Pozarevac (Branicevo [okrug], Centralna Srbija, Serbien)
Museum
Narodni muzej Pozarevac
Verwahrumstände
im Garten vor dem Museum
Information und Bilder zum Verwahrort
Narodni muzej

Objekt

Erhaltung
unfertig, Kanten tlw. abgeschlagen, auf der Rückseite Kasten oben u. unten verbr.
Maße
Breite: 240 Höhe: 180 Tiefe: 120
Material
Marmor
Ikonographie
Kasten-Frontseite: seitlich gedrechselte Klinenbeine auf altarförmigen Pfeilern. Dazwischen dreibogige Girlande, die von zwei auf Podesten stehenden Genien getragen wird. Von der Girlande hängen Bänder und jeweils in der Mitte eine Weintraube herab. Über der mittleren Girlande gerahmtes leeres Schriftfeld, über den seitlichen Girlandenbögen Gorgoneia.
Auf der linken Kasten-Nebenseite Jagdszene: zwischen den Klinenbeinen Reiter nach rechts (gelocktes Haar, kurze gegürtete Tunica, Sagum mit Scheibenfibel, in der Rechten Speer. Vor dem Pferd Hase, hinter dem Pferd Hund).
Auf der rechten Kasten-Nebenseite auf einem Klappstuhl ohne Lehne nach links sitzende Frau, Mantel über den Kopf gezogen, Kinn auf die rechte Hand gestützt, Füße auf gepolstertem Schemel.
Auf der Kasten-Rückseite zwischen den Klinenbeinen aufgehängte Girlande mit Bändern und Weintrauben, die von 2 auf Podesten stehenden Genien getragen wird. Über dem mittleren Girlandenbogen Gorgoneion, über den seitlichen je 1 Rosette.
Deckel als Bett mit erhöhtem, an den Schmalseiten geschwungenem Rahmen, auf der Längsseite über der Sarkophagrückseite ist die Matratze sichtbar. Deckel ist falsch aufgesetzt, die weibliche langewandete Liegefigur ganz an den heute rückseitigen Rand geschoben. Neben ihren Beinen Reste einer kindlichen Figur (Erot).

Referenzen

Literatur
Vulic, ÖJh 8, 1905 Nr. 37; Koch - Sichtermann, Röm. Sarkophage 1982, 334 Abb. 355, 356; Djordjevic, Viminacium 4-5, 1989/90, 133 Nr. 1 Abb. 14 - 16; Spasic-Djuric, Viminacium 2002, 120 Abb. 100
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/5396
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2018-10-15 21:21:19 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.