Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

4890 Ehreninschrift für Kaiser Maximian

© Sankt Peter in Holz - Römermuseum Teurnia, Foto: Ortolf Harl 2002

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
4890
Objekt-Typ
Statuenbasis

Fundort

Fundort
Sankt Peter in Holz / Lendorf (Spittal an der Drau, Kärnten, Österreich)
Fundumstände
in der älteren Priesterbank der Bischofskirche verbaut
Antiker Fundort / Provinz
Teurnia, Noricum

Verwahrort

Verwahrort
Sankt Peter in Holz / Lendorf (Spittal an der Drau, Kärnten, Österreich)
Museum
Römermuseum Teurnia
Information und Bilder zum Verwahrort
Römermuseum Teurnia

Objekt

Erhaltung
unten abggebr., Inschriftfeld z.T. ausgeschnitten, Name eradiert
Maße
Breite: 065 Höhe: erh 085 Tiefe: 046,5
Material
Marmor
Inschrift
Piissimo ac / retro temporis / principum / fortissimo / [[Imp(eratori) Ma[ximia]no]] / P(io) F(elici) I[nvicto A]ug(usto) / Sep[timius ---]s / v(ir) [p(erfectissimus) p(raeses) N(orici) M(editerranei)] n(umini) / m(aiestati)[que eius] / di[catissimus]
Inschrift-Typ
Ehreninschrift

Datierung

Phase
Tetrarchisch
Jahr
300 n. Chr. - 305 n. Chr.
Begründung
nach Piso

Referenzen

Literatur
AE 1992, 01359; AE 1995, 01191; Glaser, Carinthia 1987, 79; Weber, RÖ 19/20, 245 Nr. 392; Piso, Zeitschr. f. Papyrologie u. Epigraphik 107, 1995, 299; Glaser, Römermuseum Teurnia 2001, 5
Online Literatur
EDCS-04900811; HD050932; TM 215653
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/4890
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Epigraphik

József Beszédes

beszedesjozsef@windowslive.com

Aquincumi Múzeum, Budapest

Letzte Änderung
2019-11-02 16:29:05 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.