Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

400 Wand mit Reliefs auf beiden Seiten (Mänaden und Satyr, Dienerinnen)

1 2 3 4 5 6

1 2 © Ubi Erat Lupa, Foto: Ortolf Harl 2002

3 4 5 © Ubi Erat Lupa, Foto: Ortolf Harl 2011

6 © Pöchlarn - Pfarre Pöchlarn, Pfarrbuch

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
400
Objekt-Typ
Seitenwange einer Grabaedicula
Denkmal-Typ
Grabaedicula

Fundort

Fundort
Harlanden (?) (Melk [Bezirk], Niederösterreich, Österreich)
Fundumstände
um 1664
Antiker Fundort / Provinz
Noricum

Verwahrort

Verwahrort
Pöchlarn (Melk [Bezirk], Niederösterreich, Österreich)
Verwahrumstände
Pfarrkirche, Westfassade u. Emporenstiege
Information und Bilder zum Verwahrort
Pfarrkirche Mariae Himmelfahrt und Stadtmuseum Arelape - Bechelaren Welserturm Pöchlarn

Objekt

Erhaltung
bestoßen, ursprüngl. Format nicht erkennbar
Maße
Breite: erh 072-078 Höhe: erh 130 Tiefe: eingem.
Material
Marmor
Ikonographie
Auf der Außenseite mythische Figur, Musikinstrument: im Hauptfeld tanzende Mänade, nackt bis auf schmale Draperie , aufgestecktes Haar, Reifen am Oberarm und Handgelenk, in den Händen Schallbecken (Kymbala).
Oberes Rahmenfeld: tanzende Mänade in Rückenansicht, Mantel um Hüften und Beine, im rechten Arm Tympanon, linker Arm über den Kopf gehoben. Unteres Rahmenfeld: tanzender Satyr, nackt bis auf Mantel über der linken Schulter, die Rechte erhoben, im linken Arm Hirtenstab (Pedum).
Auf der Innenseite Dienerinnen: zwei Frauen in langer Ärmeltunica, aufgestecktes gewelltes Haar. Die linke hält großen Kasten, die rechte große runde Scheibe (Brot ?, Spiegel ?), über ihrer linken Schulter Umhang.
Kommentar
zusammengehörig mit Nr. 390 ?

Referenzen

Literatur
CSIR Aelium Cetium 69; Pochmarski-Nagele Nr. 11, 23, 40; Kremer, Grabbauten Kat. I 19 a; Pochmarski, Festschrift E. Walde 2005, 357; U. Rothe, ÖJh 81, 2012, 177 Fig. 25
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/400
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2019-02-17 18:33:30 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.