Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

3639 Grabaltar des Caius Iulius Maximus

© Szekszárd - Wosinsky Mór Múzeum, Foto: Ortolf Harl 2000

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
3639
Objekt-Typ
Grabaltar

Fundort

Fundort
Bölcske (ursprünglicher Aufstellungsort unbekannt) (Tolna [Megye], Ungarn)
Fundumstände
Donaubett, sekundär in spätröm. Festung verbaut
Antiker Fundort / Provinz
Pannonia Inferior

Verwahrort

Verwahrort
Bölcske (Tolna [Megye], Ungarn)
Museum
Soproni Sándor Lapidarium
Inventarnummer
13
Information und Bilder zum Verwahrort
Dr. Soproni Sándor Lapidarium Bölcske

Objekt

Erhaltung
Kanten besch.
Maße
Breite: 082 Höhe: 119 Tiefe: 083
Material
Kalkstein
Ikonographie
Nebenseiten: leere gerahmte Rechteckfelder.
Inschrift
C(aius) Iulius C(ai) f(ilius) / Fab(ia tribu) Maximus / (centurio) coh(ortis) VI Thra(cum) / veteran(ae) h(ic) s(itus) e(st) / C(aius) Iul(ius) Maximus / Iulia M(a)ximilla / Iulia Valeria / Iulius Valens Iul(ia) / Galata fili(i) et / heredes f(aciendum) c(uraverunt)
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Funktion
centurio cohortis
Errichter
filii, heredes

Datierung

Phase
Domitianisch
Jahr
83 n. Chr. - 92 n. Chr.

Referenzen

Literatur
Szabó - Tóth (Hrsg.), Bölcske 2003, 144 Nr. 40; AE 2003, 01447
Online Literatur
EDCS-30100932; HD045130; TM 195244
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/3639
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Epigraphik

József Beszédes

beszedesjozsef@windowslive.com

Aquincumi Múzeum, Budapest

Letzte Änderung
2019-09-05 18:56:05 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.