Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

2763 Giebel mit Ikarusbüste (?)

© Budapest - Aquincumi Múzeum, Foto: Ortolf Harl 2006

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
2763
Objekt-Typ
Stele

Fundort

Fundort
Budapest V (Ungarn)
Fundumstände
1898 Március 15-e tér (früher Eskü tér), beim Bau des Brückenkopfes der Erzsébet-Brücke
Antiker Fundort / Provinz
Aquincum, Pannonia Inferior

Verwahrort

Verwahrort
Budapest III (Ungarn)
Museum
Aquincumi Múzeum (Aquincum Museum)
Verwahrumstände
Säulenlapidarium Nord
Inventarnummer
66.11.9.
Information und Bilder zum Verwahrort
Aquincum Museum

Objekt

Erhaltung
linke Giebelecke abgebr.
Maße
Breite: erh 077 Höhe: 058 Tiefe: 025
Material
Kalkstein
Ikonographie
Mythische Figur (Ikarus? Genius ?): eingeschriebener Giebel, profiliert gerahmt, unten Gesims mit Blatt- und Eierstab. Im Feld nackte Büste eines Knaben mit gescheiteltem Haar. Hinter seiner linken Schulter Flügel. Über den Giebelschrägen Delphine;

Referenzen

Literatur
Kuzsinszky, Bud.Rég. 7, 1900, 54 Nr. 53; Kuzsinszky, Ausgrabungen 1934 Nr. 174; Nagy, L., Az Eskü téri római eröd 1946, 22 Abb.17; Diez, ÖJh 1972/73, 8; Nagy, T., Bud.Rég. 22, 1971, 122; Nemeth, Vezetö az Aquincumi Múzeum 1999, 21 Nr. 38
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/2763
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2016-10-21 14:18:06 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.