Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STARTSEITE SUCHE MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN PUBLIKATIONEN KARTEN ÜBER LUPA

2747 Grabinschrift des Titus Flavius Magnus

© Budapest - Aquincumi Múzeum, Foto: Ortolf Harl 2006

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Objekt-Typ
Inschrift zwischen Seitenfeldern
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Denkmal-Typ
Grabbau

Fundort

Fundort
Budapest V (Magyarország - Ungarn)
Fundumstände
1898 Március 15-e tér (früher Eskü tér), beim Bau des Brückenkopfes der Erzsébet-Brücke
Antiker Fundort / Provinz
Aquincum, Pannonia Inferior

Verwahrort

Verwahrort
Budapest III (Magyarország - Ungarn)
Museum
Budapest -Aquincumi Múzeum (Aquincum Museum)
Verwahrumstände
Säulenlapidarium Nord
Inventarnummer
64.10.68
Information und Bilder zum Verwahrort
Budapest - Aquincum Museum

Objekt

Erhaltung
gebrochen, rechts abgebr., linker Rand abgebr., in der Oberseite links Dübelloch
Maße
Breite: erh 109 Höhe: 072 Tiefe: 026
Material
Kalkstein
Ikonographie
Profiliert gerahmtes Schriftfeld mit Peltenhenkeln mit Greifenköpfen Neben dem Peltenschild nackter Knabe (Genius ?) in Schrittstellung. Unten profiliertes Gesims.
Inschrift
T(itus) Fl(avius) T(iti) (filius) Quir(ina) Magnus [---] / |(centurio) leg(ionis) XII Fulm(inatae) |(centurio) leg(ionis) [---] / |(centurio) leg(ionis) III Gall(icae) |(centurio) leg(ionis) VII[--- cur(ator)] / p[o]ntium viae Fulv[iae Fl(avius) --- Anti?]/pater et Fl(avius) Modestu[s ---] / heredes ex HS (sestertium) XV s(emi) m(ilibus) f[aciend(um) cur(avereunt)?]
Funktion
centurio legionis, curator pontium
Errichter
pater, heredes
Buchstabenhöhe
4,9 - 3,4 - 3,8 cm
Kommentar
Vgl. Nr. 6074 (Verstorbener mit ähnlicher Laufbahn, gleicher Grabmal-Typus)

Datierung

Jahr
100 n. Chr. - 200 n. Chr.

Referenzen

Literatur
CIL 03, 14349,3; Kuzsinszky, Ausgrabungen 1934, 76, Nr. 166; Barkóczi, Acta Arch.Hung. 1964, 316; Szilágyi, Arch.Ert. 94, 1967, 70, Nr. 3; AE 1967, 00365; Erdélyi 1974 Nr. 85; Németh, Vezetö az Aquincumi Múzeum 1999, 29 Nr. 62; Ertel, Bud.Rég. 33, 1999, 211 Nr. 3.7; Németh, Tituli Aquincenses II 2010 Nr. 955; Ertel, Bestandteile von römischen Grabbauten aus Aquincum und dem Limesabschnitt im Stadtgebiet von Budapest (CSIR Ungarn 9, 2010) Nr. 48
Online Literatur
EDCS-30100703; HD071621 ; TM 405325
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/2747
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Margit Nemeth

h7412nem@ella.hu

Aquincumi Múzeum, Budapest

Epigraphik

Margit Nemeth

h7412nem@ella.hu

Aquincumi Múzeum, Budapest

Letzte Änderung
2019-05-17 08:10:15 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.