Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

1878 Grabinschrift der Familie Flavia

© CC-BY-SA 3.0, Foto: Ortolf Harl

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
1878
Objekt-Typ
Inschriftfeld
Denkmal-Typ
Grabbau
Kommentar
Der Inschriftblock lag auf den Kapitellen von Nr. 9144

Fundort

Fundort
Mannersdorf am Leithagebirge (Bruck an der Leitha [Bezirk], Niederösterreich, Österreich)
Fundumstände
1969 Hausfeld am Arbach, spätröm. Friedhof, Objekl 7, sekundär verwendet
Antiker Fundort / Provinz
Pannonia Superior

Objekt

Erhaltung
2 Fragmente mit unterem u. rechtem Rand
Maße
Breite: erh 110 Höhe: 042,5 Tiefe: 029
Material
Kalkstein
Inschrift
[D(is)] M(anibus) // [---]us ex pr(ae)p(osito) leg(ionis) [pri(mae)] Nor(icorum) / [an(norum) ---] Besus et Fl(avia) Lu[cia] co(niux) an(norum) L / [---]a Fl(avius) Terentiu[s Fl(avia)] Centina / [--- fi]li(i) parentibu[s c]arissimis / [f(aciendum)] c(uraverunt)
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Funktion
ex praeposito legionis
Errichter
filii

Datierung

Phase
Spätantik
Jahr
300 n. Chr. - 400 n. Chr.
Begründung
Leg. I Noricorum

Referenzen

Literatur
AE 2001, 01655; Ubl, Actes du IX ième Congrès sur les frontières romaines 1974, 419 ff.; FÖ 9, 282: Weber, AEA, Tyche 16, 2001, 247 Nr. 174
Online Literatur
EDCS-24500521
HD047145
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/1878
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Epigraphik

József Beszédes

beszedesjozsef@windowslive.com

Aquincumi Múzeum, Budapest

Letzte Änderung
2017-05-09 09:07:42 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.