Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

1623 Grabrelief des Marcus Aurelius Secundinus

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

1 2 5 8 10 © Ubi Erat Lupa, Foto: Ortolf Harl 2009

3 6 7 © Ubi Erat Lupa, Foto: Ortolf Harl 2002

4 9 11 12 © Ubi Erat Lupa, Foto: Ortolf Harl 2019 Juni

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
1623
Objekt-Typ
Porträtnische mit Inschrift

Fundort

Fundort
Stallhofen (Voitsberg [Bezirk], Steiermark, Österreich)
Antiker Fundort / Provinz
Noricum

Verwahrort

Verwahrort
Stallhofen (Voitsberg [Bezirk], Steiermark, Österreich)
Verwahrumstände
an der Südseite der Kirche
Information und Bilder zum Verwahrort
Kirche Sankt Nikolaus in Stallhofen

Objekt

Erhaltung
bestoßen, Inschrift tlw. abgerieben
Maße
Breite: 106 Höhe: 086 Tiefe: 024
Material
Marmor
Ikonographie
Auf der Vorderseite in Rechtecknische Brustbilder eines Ehepaares. Links einheimische Frau: Haube, Fibeln, Umhang, Halsreif mit Lunula, Armreif, in der Rechten Apfel. Rechts Mann: bärtig, Ärmeltunica, Toga contabulata, in der Linken Rolle (volumen).
Auf der linken Nebenseite in Bogennische Ganzfigur eines Mannes (Soldat): bartlos, Locken, kurze Tunica, Sagum. Waffen: an der linken Seite Schwert.
Inschrift
M(arcus) Aur(elius) Secundinus vet(eranus) le[g(ionis)] / X g(eminae) p(iae) f(idelis) An[t(oninianae)] v(ivus) f(ecit) sib(i) et / Aur(eliae) Sabin(a)e con(iugi) / [an(norum) ---] et A[u]r(elio) [--- f(ilio)] an(norum) XX[-]
Varianten
CIL:
M(arcus) Aur(elius) Secundinus vet(eranus) le[g(ionis)] / [II It(alicae)] p(iae) f(idelis) An[t(oninianae)] v(ivus) f(ecit) sib(i) et / Aur(eliae) Sabin(a)e con(iugi) / [an(norum) ---] et A[u]r(elio) [--- f(ilio)] an(norum) XX[-]
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Funktion
veteranus legionis
Errichter
coniux (masc.), pater (sibi et)
Kommentar
neue Lesung durch I. Weber-Hiden (noch unpubliziert)

Datierung

Phase
Severisch
Jahr
211 n. Chr. - 222 n. Chr.
Begründung
Beiname der Legion, toga contabulata

Referenzen

Literatur
CIL 03, 05409; Betz, Militärinschr. Nr. 49; Garbsch 1965 Nr. 68,3; Weber, Inschr. Nr. 309; Illpron 01419; Kremer, Grabbauten Kat. II 294; Wagner, FÖ 2001, 443 Abb. 148; Petrovitsch, Legio II Italica, Forsch. in Lauriacum 13, 2006, 102; Pochmarski, Sch.v.St. 20, 2007, 271 Nr. 10; CSIR Flavia Solva (Porträtmedaillons und Porträtnischen) 2011 Nr. 63
Online Literatur
HD038902
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/1623
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Epigraphik

József Beszédes

beszedesjozsef@windowslive.com

Aquincumi Múzeum, Budapest

Letzte Änderung
2019-02-14 08:48:56 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.