Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

1396 Grabaltar des Caius Talamerius Sabinius

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15

1 © Ubi Erat Lupa, Foto: Ortolf Harl

2 3 4 5 6 7 8 9 10 12 13 © Ubi Erat Lupa, Foto: Ortolf Harl 2009

11 © Ubi Erat Lupa, Foto: Ortolf Harl 2002

14 15 © Ubi Erat Lupa, Foto: Ortolf Harl 2019 Juni

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
1396
Objekt-Typ
Grabaltar

Fundort

Fundort
Stallhofen (Voitsberg [Bezirk], Steiermark, Österreich)
Fundumstände
1984 bei Restaurierung der Stiege zur Sakristei
Antiker Fundort / Provinz
Noricum

Verwahrort

Verwahrort
Stallhofen (Voitsberg [Bezirk], Steiermark, Österreich)
Verwahrumstände
neben der Pfarrkirche
Information und Bilder zum Verwahrort
Kirche Sankt Nikolaus in Stallhofen

Objekt

Erhaltung
stark verwittert, Kanten verbr., Risse
Maße
Breite: 087 Höhe: 128 Tiefe: 057
Material
Marmor
Ikonographie
Auf der Vorderseite, unter der Inschrift Mythos : nach rechts laufender Mann packt das Haar einer berittenen Amazone mit Doppelaxt in der Rechten.
Auf der linken Nebenseite Frau (Dienerin ?): in Bogennische auf Podest stehende Figur in langer Tunica und über linke Schulter und Arm geführtem langen Mantel. Auf der rechten Nebenseite Diener: in Bogennische auf Podest Mann in kurzer Tunica, in der Rechten Tuch (?), über der linken Schulter mappa.
Inschrift
C(aio) Talamerio / Sabino / a[---] / T[---]ria / [---]na / [---] fec(it)
Inschrift-Typ
Grabinschrift

Datierung

Phase
Antoninisch-Severisch
Jahr
150 n. Chr. - 230 n. Chr.
Begründung
Norisch-pannonisches Volutenornament

Referenzen

Literatur
AE 1992, 01332; Nagele, Zschr.d.Hist.Ver.f.Stmk. 77, 39; Weber, RÖ 19/20, 230 Nr. 326; Kremer, Grabbauten Kat. II 302; Wagner, FÖ 2001, 449; Pochmarski, Festschrift E. Walde 2005, 360 Abb. 6; Pochmarski, Akten z. 2. Österreich. Römersteintreffen 2006, 174; CSIR Flavia Solva (Grabstelen und Grabaltäre) 2016 Nr. 68
Online Literatur
HD053628
EDCS-04900784
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/1396
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Epigraphik

József Beszédes

beszedesjozsef@windowslive.com

Aquincumi Múzeum, Budapest

Letzte Änderung
2018-05-31 17:50:05 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.