Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

1308 Grabaltar des Sextus Baebius Pudens

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

1 3 4 5 6 © Ubi Erat Lupa, Foto: Ortolf Harl 2009

2 7 8 © Ubi Erat Lupa, Foto: Ortolf Harl 2019 Mai

9 10 © Ubi Erat Lupa, Foto: Paul Victor Bayer 2019 Juni

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
1308
Objekt-Typ
Grabaltar

Fundort

Fundort
Seggauberg (Leibnitz [Bezirk], Steiermark, Österreich)
Fundumstände
im abgebrochenen Bergfried des Schlosses verbaut
Antiker Fundort / Provinz
Flavia Solva, Noricum

Verwahrort

Verwahrort
Seggauberg (Leibnitz [Bezirk], Steiermark, Österreich)
Museum
Schloss Seggau
Verwahrumstände
im rechten Durchgang zum Arkadengang
Information und Bilder zum Verwahrort
Schloss Seggau

Objekt

Erhaltung
Nebenseiten stark verwittert
Maße
Breite: 086 Höhe: erh 111 Tiefe: erh 055
Material
Marmor
Ikonographie
Rahmenleiste auf der Vorderseite: oben und unten Palmettenranke, seitlich je ein Gefäß, aus dem Akanthuskelche wachsen. Auf den gerahmten Nebenseiten Dienerin auf Podest. Links mit Krug, rechts mit gegürtetem Gewand mit Überschlag, in der erhobenen Rechten Spiegel, in der Linken Kästchen mit Henkel.
Inschrift
Sex(tus) Baebius / Pudens v(ivus) f(ecit) / sibi et / Iuliae Festae / con(iugi) ann(orum) XXV et / Iuliae Verecundae / matri
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Errichter
coniux (masc.), filius (sibi et)

Datierung

Jahr
100 n. Chr. - 150 n. Chr.
Begründung
Grabaltar; verzierte Rahmenleiste;Tracht (Typ M 2)

Referenzen

Literatur
CIL 03, 05353; Diez, Flavia Solva Nr. 74, 75, 89; Weber, Inschr. Nr. 191; Schober, Grabst. Nr. 322; Hainzmann - Pochmarski Nr. 47 A - C; Illpron 01403; Kremer, Grabbauten Kat. II 287; Pochmarski, Festschrift E. Walde 2005, 359 Abb. 4; CSIR Flavia Solva (Grabstelen und Grabaltäre) 2016 Nr. 69
Online Literatur
HD037902; EDCS-14500665; TM 215006
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/1308
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Epigraphik

József Beszédes

beszedesjozsef@windowslive.com

Aquincumi Múzeum, Budapest

Letzte Änderung
2019-07-11 17:15:42 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.