Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STARTSEITE SUCHE MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

10648 Weihung für Mars Gradivus

© Budapest - Aquincumi Múzeum, Foto: Ortolf Harl 2006. Nachbearbeitet im März des Coronajahres 2021

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Objekt-Typ
Statuenbasis
Inschrift-Typ
Votiv / Kultinschrift

Fundort

Fundort
Budapest XI (Ungarn)
Fundumstände
1911 beim Bau des Gellért-Bades
Antiker Fundort / Provinz
Aquincum, Pannonia Inferior

Verwahrort

Verwahrort
Budapest III (Ungarn)
Museum
Aquincumi Múzeum (Aquincum Museum)
Verwahrumstände
Ostlapidarium Nord
Inventarnummer
64.10.70
Information und Bilder zum Verwahrort
Aquincum Museum

Objekt

Erhaltung
horizontaler Bruch, linke unt. Ecke und Unterkante abgebr.
Maße
Breite: 081 Höhe: erh 069 Tiefe: 059
Material
Kalkstein
Inschrift
Marti Gradivo quem aput(!) leg(ionem) VII Cl(audiam) / tempore quo ad eradendum nomen / saevissimae dominationis / missus cum vexillationes / Moesiae inferioris voltus hh(ostium) pp(ublicorum) / [---]tabris / [---]here nollent / [---]prosperi conatus / [---] congressione / [---] in acie constitutus / [---]rat Clodius Celsinus / [---] voverat
Varianten
Marti Gradivo quem aput leg(ionem) VII Cl(audiam) / tempore quo ad eradendum nomen / saevissimae dominationis / missus cum vexillationes / Moesiae inferioris voltus h(ostium) p(ubliciorum) / [de vexillis et can]tabris / [ultro detra]here nollent / [auctores im]prosperi conatus / [coercerat] congressione / [facta prima] in acie constitutus / [invocave]rat Clodius Celsinus / [signum quod in be]llo(?) voverat / [------]

Datierung

Phase
Soldatenkaiser
Jahr
238 n. Chr. - 249 n. Chr.
Begründung
nach Kovács

Referenzen

Literatur
AE 1935, 00164; AE 1939, 00181; AE 1949, 00201; AE 1972, 00377; AE 1973, 00435; AE 1976, 00547; Egger, Röm. Antike u. frühes Christentum I 1962, 208; Fitz, Verwaltung Pannoniens 3, 1994, 1066 Nr. 700; Fontes Pannoniae Antiquae 5, 2008, 90 Nr. 4; Kovács - Szabó, Tituli Aquincenses I 2009 Nr. 213
Online Literatur
HD027768; EDCS-12700093
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/10648
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2020-03-22 10:06:39 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.