Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STARTSEITE SUCHE MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN PUBLIKATIONEN KARTEN ÜBER LUPA

10094 Ehreninschrift für Kaiser Caracalla

© Szentendre - Ferenczi Károly Múzeum, Foto: Ortolf Harl 2007. Nachbearbeitet von O. Harl im Nov. 2020

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Objekt-Typ
gerahmtes Schriftfeld
Inschrift-Typ
Ehreninschrift

Fundort

Fundort
Szentendre (Pest, Magyarország - Ungarn)
Fundumstände
1975 Római sánc utca 13, in spätröm. Grab
Antiker Fundort / Provinz
Ulcisia Castra, Pannonia Inferior

Verwahrort

Verwahrort
Szentendre (Pest, Magyarország - Ungarn)
Museum
Szentendre - Ferenczi Károly Múzeum
Verwahrumstände
Depot
Inventarnummer
75.123.1
Information und Bilder zum Verwahrort
Szentendre - Lapidarium des Ferenczi Kàroly Mùzeum

Objekt

Erhaltung
2 Fragmente mit oberem und rechtem Rand, oben Dübellöcher
Maße
Breite: erh 142 Höhe: erh 061 Tiefe: 016
Material
Kalkstein
Ikonographie
tabula ansata mit profiliertem Rahmen
Inschrift
[Imp(eratori) Caes(ari) M(arco) Aur(elio) Severo A]ntonin[o] Pio Fel(ici) Aug(usto) / [Part(hico) max(imo) Brit(annico) max(imo) Ge]rm(anico) max(imo) pont(ifici) / [max(imo) trib(unicia) pot(estate) XVII? i]mp(eratori) III co(n)[s(uli)] IIII p(atri) p(atriae) / [coh(ors) I n(ova) Sever(iana) S(urorum) s(agittaria) An]toninia[na] eq(uitata) c(ivium) R(omanorum)

Datierung

Phase
Severisch
Jahr
213 n. Chr. - 217 n. Chr.

Referenzen

Literatur
RIU 0865; Lörincz 2001 Nr. 434; Fontes Pannoniae Antiquae in aetate Severorum 2007, 95 Nr. 51
Online Literatur
EDCS-09900388; TM 195144
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/10094
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2021-03-15 14:23:29 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.