Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

9660 Weihung für Hekate

© Wien - Antikensammlung des Kunsthistorischen Museums

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
9660
Objekt-Typ
Votivrelief

Fundort

Fundort
Solin (Splitsko-Dalmatinska, Kroatien)
Fundumstände
vor 1818
Antiker Fundort / Provinz
Salona, Dalmatia

Verwahrort

Verwahrort
Wien I (Wien [Bundesland], Österreich)
Museum
Kunsthistorisches Museum
Verwahrumstände
Depot
Inventarnummer
III 26

Objekt

Erhaltung
stark bestoßen
Maße
Breite: 030 Höhe: 046 Tiefe: 011
Material
Marmor
Ikonographie
Mythische Figur (Hekate) : Bildfeld mit profiliertem Rahmen. Stehende dreiköpfige und sechsarmige Göttin mit Polos und langem Chiton, in den Händen Schlangen und Messer.
Inschrift
Quisq(ue) in eo vico stercus non posu/erit aut non cacaverit aut non m/iaverit habeat illas propitias / si neglexerit viderit
Inschrift-Typ
Gesetz / Juridischer Text

Referenzen

Literatur
CIL 03, 01966; Kraus, Hekate 1960, 91 Anm. 453; Noll, Inschr. 1986 Nr. 264
Online Literatur
EDCS-27500051
HD053935
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/9660
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2018-12-21 17:49:50 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.