Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER KARTEN ÜBER LUPA

9 Porträtstele des Pollius

© Wien - Kunsthistorisches Museum

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
9
Objekt-Typ
Stele

Fundort

Fundort
Göttlesbrunn (Bruck an der Leitha [Bezirk], Niederösterreich, Österreich)
Antiker Fundort / Provinz
Pannonia Superior

Verwahrort

Verwahrort
Wien I (Wien [Bundesland], Österreich)
Museum
Kunsthistorisches Museum - Wien
Verwahrumstände
Depot
Inventarnummer
III 135

Objekt

Erhaltung
oben verbr., Relief bestoßen
Maße
Breite: 087 Höhe: 187 Tiefe: 020
Material
Kalkstein
Ikonographie
Im Hauptbild Ganzfigur eines sitzenden Mannes (bartlos, Ärmeltunica, Mantel) in Bogennische auf Stuhl mit gedrechselten Beinen.
Im Sockelbild Totenopfer, Wagenszene: links Dienerin, dreibeiniger Tisch mit Gefäßen, rechts vierrädriger offener Wagen mit Zweigespann und Kutscher;
Inschrift
Pollius Danovi / f(ilius) an(norum) LXX h(ic) s(itus) e(st) f(ilius oder filii) p(atri) p(osuit oder posuerunt)
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Errichter
filius

Datierung

Phase
Flavisch
Jahr
70 n. Chr. - 100 n. Chr.
Begründung
Einheimischer Name, bartloser Mann, Bildtyp (sitzende Figur) der Stele

Referenzen

Literatur
CIL 03, 04544; Schober, Grabst. Nr. 151; CSIR Carnuntum 247; Noll, Inschr. 1986 Nr. 324; Visy, Wagendarstellungen Nr. 5
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/9
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Epigraphik

József Beszédes

beszedesjozsef@windowslive.com

Aquincumi Múzeum, Budapest

Letzte Änderung
2016-10-21 14:18:06 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.