Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

8610 Bauinschrift des Quintus Silius Saturus

© Martigny - Musée Gallo-Romain, Foto: Ortolf Harl 2005

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
8610
Objekt-Typ
Bauinschrift

Fundort

Fundort
Martigny (Martigny [Bezirk], Valais (Wallis), Schweiz)
Fundumstände
1974 insula 1
Antiker Fundort / Provinz
Octodurus / Forum Claudii Vallensium, Alpes Poeninae

Verwahrort

Verwahrort
Martigny (Martigny [Bezirk], Valais (Wallis), Schweiz)
Museum
Musée Gallo-Romain (Fondation Gianadda)
Verwahrumstände
Depot
Inventarnummer
MY 74/i-92

Objekt

Erhaltung
zerbrochen, Ränder tlw. abgebr.
Maße
Breite: 060 Höhe: 060,5 Tiefe: 008,5
Material
Stein
Ikonographie
tabula ansata
Inschrift
Muros / vetustate / conruptos / Q(uintus) Sil(ius) Saturu/s flamen / II virum / cura sua / resstituit (!)
Inschrift-Typ
Bauinschrift
Funktion
flamen, duumvir

Datierung

Jahr
250 n. Chr. - 300 n. Chr.
Begründung
nach Wiblé

Referenzen

Literatur
Wiblé, Helvetia Archaeologica 6, 1975-21, 33; AE 1978, 00455; Vallis Poenina, Sion 1998, 53 Abb. 35; F. Wiblé, Martigny la Romaine (Lausanne 2008) 225 Nr. 339
Online Literatur
EDCS-09200333;
HD006770
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/8610
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2018-12-01 17:48:56 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.