Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

8583 Fragment einer Grabstele, errichtet von Publius Clodius Secundus

1 2 3 4

1 2 © Darmstadt - Hessisches Landesmuseum, Foto: Ortolf Harl 2005

3 4 © Corpus Inscriptionum Latinarum - CIL, Foto: Kresimir Matijevic 2009

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
8583
Objekt-Typ
Stele

Fundort

Fundort
Weiterstadt (Darmstadt - Dieburg, Hessen, Deutschland)
Fundumstände
1868 beim Bahnbau im Wald
Antiker Fundort / Provinz
Germania Superior

Objekt

Erhaltung
oben abgebr.
Maße
Breite: 066,5 Höhe: erh 118 Tiefe: 029
Material
Sandstein
Ikonographie
Auf den seitlichen Rahmenleisten Spiralranken. auf der linken Schmalseite Bogen und Köcher (?), auf der rechten Vase.
Inschrift
---]e m[---] / [---]e hic int[er]/[fece]re latrones / [qu]em genuit Tea/[n]o Sidicino ex Cam/pania altera con/texit tellus dedit / altera nasci Peri/genes habet titulum / Secundus officium / P(ublius) Clod(ius) Secundus / fratri pientissimo
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Errichter
frater

Referenzen

Literatur
CIL 13, 06429; Castritius - Clauss - Hefner, Beiträge zur Erforschung des Odenwaldes und seiner Randlandschaften 2, 1977, 237-308 Nr. 196; Baatz - Herrmann, Die Römer in Hessen 1982, 484 Abb. 460; Faust, Die Grabstelen des 2. und 3. Jahrhunderts im Rheingebiet 1998 Nr. 301; CSIR Deutschland 2, 13 Nr. 396
Online Literatur
EDCS-11000447
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/8583
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2019-02-14 09:38:54 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.