Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

8580 Altar für Genius vici

1 2 3

1 © Darmstadt - Hessisches Landesmuseum, Foto: Ortolf Harl 2005

2 3 © Dieburg - Museum Schloss Fechenbach, Foto: Ortolf Harl 2016 November

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
8580
Objekt-Typ
Votivaltar

Fundort

Fundort
Dieburg (Darmstadt - Dieburg, Hessen, Deutschland)
Fundumstände
1894 in einem Brunnen in der Rittergasse
Antiker Fundort / Provinz
Germania Superior

Verwahrort

Verwahrort
Darmstadt (Kopie ? im Museum Dieburg) (Darmstadt [Kreisfreie Stadt], Hessen, Deutschland)
Museum
Hessisches Landesmuseum Darmstadt
Verwahrumstände
Inventarnummer
II.A.19

Objekt

Maße
Höhe: 057
Material
Sandstein
Inschrift
In [h]o(norem) d(omus) d(ivinae) / Genio / vici V() v() / L(ucius) Martialinius / Messor et / T(itus) Eudemius / Cupitus / d(onum) d(ederunt)
Inschrift-Typ
Votiv/Kultinschrift

Datierung

Phase
Antoninisch-Severisch

Referenzen

Literatur
CIL 13, 06433; Castritius - Clauss - Hefner, Beiträge zur Erforschung des Odenwaldes und seiner Randlandschaften 2, 1977, 237 Nr. 127; Baatz - Herrmann, die Römer in Hessen 1982, 250; Matijevic - Wiegels, Saalburg Jahrbuch 54, 2004, 213 Nr. 1; CSIR Deutschland 2, 13 Nr. 294
Online Literatur
EDCS-11000452
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/8580
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2017-01-16 19:41:40 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.