Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

8578 Sockel der Jupiter-Säule des Licinius Ob... und der Messoria Tetrica

© Darmstadt - Hessisches Landesmuseum, Foto: Ortolf Harl 2005

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
8578
Objekt-Typ
Säulenbasis
Denkmal-Typ
Jupiter-Säule

Fundort

Fundort
Dieburg (Darmstadt - Dieburg, Hessen, Deutschland)
Fundumstände
1924 am südlichen Ortsausgang
Antiker Fundort / Provinz
Germania Superior

Verwahrort

Verwahrort
Darmstadt (Darmstadt [Kreisfreie Stadt], Hessen, Deutschland)
Museum
Hessisches Landesmuseum Darmstadt
Inventarnummer
A.1924:24

Objekt

Maße
Breite: 040 Höhe: erh 156 Tiefe: 039
Material
Sandstein
Ikonographie
Mythische Figuren : Viergötterstein mit Göttern in Bogennischen. Juno in Chiton, Mantel und Schleier, in der Linken offenes Kästchen, neben dem rechten Fuß Pfau. Vulcanus in Kappe, Stiefeln und auf die Hüften heruntergerollten Chiton, in der Rechten Hammer, in der Linken Zange über dem Amboss. Hercules bärtig, nackt, Löwenfell über dem linken Arm, Köcher über der rechten Schulter, in der Linken Äpfel, die Rechte auf Keule gestützt. Ceres stark zerstört.
Wochengötterstein zylindrisch mit Bogennischen. Sol nackt, Luna in Chiton und Mantel, Mondsichel auf dem Kopf, in der Rechten Szepter, im linken Arm ?. Mars in Helm, Mantel, Panzer, in der Rechten Lanze, die Linke auf dem Rundschild. Mercur nackt, im Laufschritt nach links, Flügelhut, in der erhobenen Rechten Geldbeutel, in der Linken Caduceus. Übrige drei Wochengötter zerstört. Unterhalb der Figuren Stifterinschrift.
Inschrift
Licinius / Ob[---] / d(ecurio) c(ivitatis) A(uderiensium) et Messor[ia] / Tetrica coniu[x] / l(ibentes) l(aeti) m(erito)
Inschrift-Typ
Votiv/Kultinschrift
Funktion
decurio civitatis

Datierung

Jahr
100 n. Chr. - 250 n. Chr.

Referenzen

Literatur
Finke, BRGK 17, 1927, 59 Nr. 183; Bauchhenß, BonnJb (Beih.) 41, 1981, 114 Nr. 110/111; Baatz - Herrmann, Die Römer in Hessen, 1982, 250 Abb. 178; Matijevic - Wiegels, Saalburg Jahrbuch 54, 2004, 216 Nr. 3; CSIR Deutschland 2, 13 Nr. 263
Online Literatur
HD036524; EDCS-11201899; TM 210803
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/8578
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2019-06-04 14:23:58 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.