Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

8440 Weihung für Mercur

© Augst - Römermuseum, Foto: Ortolf Harl 2005

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
8440
Objekt-Typ
Votivinschrift
Kommentar
Manuskript von Peter-A. Schwarz und Ludwig Berger (in Zusammenarbeit mit StudentInnen des Seminars für Ur- und Frühgeschichte der Univ. Basel) Publikation geplant für „Forschungen in Augst“

Fundort

Fundort
Kaiseraugst (Rheinfelden [Bezirk], Aargau, Schweiz)
Fundumstände
1887 als Spolie im Fundament von Turm 2 des Kastells
Antiker Fundort / Provinz
Castrum Rauracense, Germania Superior

Verwahrort

Verwahrort
Augst (Liestal [Bezirk], Basel-Landschaft, Schweiz)
Museum
Römermuseum Augst
Verwahrumstände
Grossstein-Depot
Inventarnummer
1906.1150

Objekt

Erhaltung
Die Lesbarkeit der Inschrift ist durch die Abwitterung stark beeinträchtigt
Maße
Breite: 039 Höhe: 037 Tiefe: 032
Material
Kalkstein
Inschrift
Merc(urio) Aug(usto) / Q(uintus) Attius / Messor / v(otum) s(olvit) l(ibens) m(erito)
Übersetzung
Dem Mercurius Augustus. Quintus Attius Messor erfüllte gern und nach Gebühr sein Gelübde.
Inschrift-Typ
Votiv/Kultinschrift

Referenzen

Literatur
CIL 13, 05259; Riese 3333; HM 351; Ewald AR 25; Walser, röm. Inschriften in der Schweiz 1979 Nr. 204; Burckhardt-Biedermann 1893, 203; Burckhardt-Biedermann 1910, 8.85; Stehlin 1911, 141f. Nr. 229; Staehelin 1948A, 496; Martin 1975, 353; Frei-Stolba 1984, 103 Anm. 162; Hatt 1978, 167; Schwarz 1988A, 20f. mit Abb. 9; Furger/Peter/Schwarz et al. 1994, 23
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/8440
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Beat Rütti

Beat.Ruetti@bksd.bl.ch

Römerstadt Augusta Raurica

Letzte Änderung
2016-10-21 14:18:06 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.