Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

8238 Grabinschrift der Albiana

1 2 3

1 3 © Bratislava - Slovenské Narodné Múzeum, Foto: Ortolf Harl 2012

2 © Bratislava - Slovenské Narodné Múzeum, Foto: Ortolf Harl 1998

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Objekt-Typ
Inschriftfeld
Inschrift-Typ
Grabinschrift

Fundort

Fundort
Rusovce (Bratislavsky, Slowakei)
Antiker Fundort / Provinz
Gerulata, Pannonia Superior

Verwahrort

Verwahrort
Rusovce (Bratislavsky, Slowakei)
Museum
Mestské múzeum v Bratislave-Múzeum Antická Gerulata
Verwahrumstände
Information und Bilder zum Verwahrort
Mestské múzeum v Bratislave-Múzeum Antická Gerulata

Objekt

Erhaltung
oben u. unten, stark bestoßen u. abgerieben
Maße
Breite: 095 Höhe: erh 054 Tiefe: 030
Material
Sandstein
Inschrift
---] / [--- t(erram)] l(evem) o(ptes) r(ogo) / [---]i(a) Alb[ia]n(a) / m(ater) [h(ic)] s(ita) e(st) / D(ecimus) A[lbia]nus / (h)ic [alum]nu(s) eiu(s) / [h(eres)] p(osuit) o(pto) t(erram) l(evem)
Errichter
alumnus, heres

Datierung

Phase
Severisch
Jahr
201 n. Chr. - 225 n. Chr.
Begründung
nach Hošek 1984, 56

Referenzen

Literatur
R. Hosek, Tituli Latini Pannoniae Superioris annis 1967 – 1982 in Slovacia reperti. Praha 1984, 56 Nr. 22; Žák 2003, 113, Nr. 72; Rímske Kamenné Pamiatky. Gerulata, Katalog 2005 Nr. 47; N.G. Brancato, Una componente transversale nella società romana: gli alumni. Inscriptiones latinae ad alumnos pertinentes commentariumque, Rom 2015 Nr. 157
Online Literatur
EDCS-11200023; HD074827
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/8238
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Jaroslava Schmidtová

jaroslava.schmidtova@ubi-erat-lupa.org

Mestské múzeum, Bratislava

Letzte Änderung
2020-09-30 15:07:09 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.