Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

7993 Grabstele des Castius Peregrinus

© Augst - Römermuseum, Foto: Ortolf Harl 2005

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
7993
Objekt-Typ
Stele
Kommentar
Steininschriften aus Augst und Kaiseraugst, Manuskript von Peter-A. Schwarz und Ludwig Berger, in Zusammenarbeit mit Studentinnen und Studenten des Seminars für Ur- und Frühgeschichte der Universität Basel, Publikation geplant (Forschungen in Augst).

Fundort

Fundort
Kaiseraugst (Rheinfelden [Bezirk], Aargau, Schweiz)
Fundumstände
1838 Castrum Rauracense, als Spolie im Fundament von Turm 2 des Kastells verbaut.
Antiker Fundort / Provinz
Castrum Rauracense, Germania Superior

Verwahrort

Verwahrort
Augst (Liestal [Bezirk], Basel-Landschaft, Schweiz)
Museum
Römermuseum Augst
Verwahrumstände
Grossstein-Depot
Inventarnummer
1904.133

Objekt

Erhaltung
Drei stark verwitterte Fragmente, kaum lesbar
Maße
Breite: 073 Höhe: erh 130 Tiefe: 028
Material
Sandstein
Ikonographie
Der stark beschädigte, ursprünglich wohl mit einem vegetabilen Rankenmuster verzierte obere Teil der Grabstele wird gegen unten mit einem tordierten Band abgeschlossen. Das darunter liegende, leicht eingetiefte Schriftfeld wird von einem profilierten, zweistabigen Rahmen eingefasst;
Inschrift
[D(is)] M(anibus) / Castio / Peregrino / Castia / co(n)iu[gi]
Übersetzung
Den Manen. Für Castius Peregrinus hat Castia, (seine) Gattin, (diesen Grabstein) anfertigen lassen.
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Errichter
coniux

Referenzen

Literatur
CIL 13, 05284; Roth 14; Orelli 1844, Nr. 294; ICH 302; Riese 3658; Ewald AR 28-29; Walser 219; Aquarelle der Antiquarischen Gesellschaft ZH (Repro im Archiv Ausgrabungen Augst/Kaiseraugst); Scharf 1938, 93; Martin 1975, 352; Furger 1989, 21; Schwarz 1988B, 259ff.; Faust, Die Grabstelen des 2. und 3. Jahrhunderts im Rheingebiet 1998 Nr. 72
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/7993
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Beat Rütti

Beat.Ruetti@bksd.bl.ch

Römerstadt Augusta Raurica

Letzte Änderung
2016-10-21 14:18:06 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.