Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

7603 Grabstein, errichtet von Victorinus und Adnamatia Sperata

© Stuttgart - Württembergisches Landesmuseum, Foto: Ortolf Harl 2004

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
7603
Objekt-Typ
Inschriftfeld

Fundort

Fundort
Mainhardt (Schwäbisch-Hall, Baden-Württemberg, Deutschland)
Fundumstände
"Am Limes gefunden und von Acciser Geiger 1859 der Staatssammlung überlassen" Stälin.
Antiker Fundort / Provinz
Germania Superior

Verwahrort

Verwahrort
Stuttgart (Baden-Württemberg, Deutschland)
Museum
Württembergisches Landesmuseum
Verwahrumstände
Depot
Inventarnummer
RL 179
Information und Bilder zum Verwahrort
Württembergisches Landesmuseum

Objekt

Erhaltung
oben u. unten abgebr.
Maße
Breite: 075 Höhe: erh 030 Tiefe: 020
Material
Sandstein (Stubensandstein)
Inschrift
---] / [Adnamati?]us Vic/torinus et Ad/namatia Spera/ta fili f(aciendum) c(uraverunt)
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Errichter
filii

Referenzen

Literatur
CIL 13, 06539; Haug-Sixt² 592 Nr. 417; Faust, Die Grabstelen des 2. und 3. Jahrhunderts im Rheingebiet 1998 Nr. 151
Online Literatur
HD036682
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/7603
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Nina Willburger

willburger@wlm-stuttgart.de

Württembergisches Landesmuseum Stuttgart

Letzte Änderung
2017-05-09 09:07:42 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.