Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STARTSEITE SUCHE MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN PUBLIKATIONEN KARTEN ÜBER LUPA

7574 Mercur-Relief

Objekt-Typ
Votivrelief

Fundort

Fundort
Langenbrettach-Langenbeutingen-Neudeck (Heilbronn [Stadtkreis], Baden-Württemberg, Deutschland)
Fundumstände
Ausgepflügt, dabei entstanden auch die Beschädigungen
Antiker Fundort / Provinz
Germania Superior

Verwahrort

Verwahrort
Stuttgart (Baden-Württemberg, Deutschland)
Museum
Stuttgart - Württembergisches Landesmuseum
Verwahrumstände
Depot ?
Inventarnummer
RL 79,281

Objekt

Erhaltung
2 Fragmente, die rechte Seite wurde vom Pflug schräg abgetrennt, dabei wurden auch Kopf und Brust des Mercur, der Geldbeutel u. die Köpfe von Bock u. Hahn fast vollständig abgerissen.
Maße
Breite: 035 Höhe: 053 Tiefe: 007
Material
Sandstein
Ikonographie
Mythische Figur (Mercur) : stehndender Mercur mit Mantel über dem linken Arm, in der Rechten Geldbeutel, im linken Arm Caduceus, neben dem rechten Bein liegender Bock, darüber Hahn.

Referenzen

Literatur
E. Böhr-Olshausen, Zu einem Merkurkopf in Tübingen und zwei neugefundenen Merkurreliefs. Fundber. Bad.-Württ. 6, 1981, 389ff., bes. 401 Abb. 15; Filtzinger, Limesmuseum Aalen ³, 132 Nr. 1
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/7574
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Nina Willburger

willburger@wlm-stuttgart.de

Württembergisches Landesmuseum Stuttgart

Letzte Änderung
2021-12-17 18:16:33 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.