Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STARTSEITE SUCHE MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN PUBLIKATIONEN KARTEN ÜBER LUPA

7412 Leugenstein des Kaisers Philippus Arabs

1 2 3 4 5

1 4 5 © Pforzheim - Archäologischer Schauplatz Kappelhof (ASK) (Kopie), Foto: Ortolf Harl 2017 März

2 © Stuttgart - Württembergisches Landesmuseum, Foto: Ortolf Harl 2004

3 © Archäologisches Landesmuseum Baden-Württemberg (Kopie), Foto: Ortolf Harl 2006

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Objekt-Typ
Meilenstein
Inschrift-Typ
Meilensteininschrift

Fundort

Fundort
Friolzheim (Enzkreis, Baden-Württemberg, Deutschland)
Fundumstände
Am 21. November 1934 stieß Karl Bossert 200 m WNW des Gehöftes Raubrunnen im Südteil seiner Ackerparzelle 1911 (Gewann Haslach) beim Pfügen auf einen Leugenstein. Der viereckige Sockel lag in etwa 20 cm Tiefe. Die Fundstelle liegt wenige Meter südlich der römischen Straße Cannstatt-Pforzheim-Ettlingen.
Antiker Fundort / Provinz
Germania Superior

Verwahrort

Verwahrort
Stuttgart (Kopien in Aalen u. Pforzheim) (Baden-Württemberg, Deutschland)
Museum
Stuttgart - Württembergisches Landesmuseum
Verwahrumstände
Lapidarium
Inventarnummer
RL 365

Objekt

Erhaltung
Leicht ovale Säule mit roh zugeschlagenem viereckigen Sockel. Die Buchstaben sind wenig exakt gearbeitet, die Tiefe wechselt. Dadurch heben sich Teile der Inschrift von der nicht geglätteten Fläche nur undeutlich ab (Fundber. Schwaben NF 8, 101).
Maße
Höhe: 176
Material
Sandstein
Inschrift
Imp(eratori) M(arco) Iul(io) Ph/ilippo Pio Fel(ici) / Aug(usto) p(ontifici) m(aximo) trib(unicia) / pot(estate) co(n)s(uli) p(atri) p(atriae) et / M(arco) Iul(io) Phili/ppo Caes(ari) / a Port(u) l(eugae) V
Übersetzung
(Unter) dem Kaiser Marcus Iulius Philippus, dem frommen und glücklichen, dem erhabenen, dem Oberpriester, mit tribunizischer Gewalt, dem Konsul, dem Vater des Vaterlandes und Caesar Marcus Iulius Philippus. Von Portus 5 Leugen.
[Fundber. Schwaben NF 8, 101]

Datierung

Phase
Soldatenkaiser
Jahr
245 n. Chr. - 246 n. Chr.
Begründung
Kaisertitulatur

Referenzen

Literatur
AE 1935, 00104; AE 1995, 01163; Fundber. Schwaben NF 8, 1933-1935, 101f. Taf. 22.1; Paret, Germania 19, 1935, 234; Ber. RGK 27, 1937, 121 Nr. 263; Filtzinger, Hic saxa... 49f. Nr. 15; CIL 17, 2, 00653
Online Literatur
HD023314; EDCS-12400395
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/7412
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Nina Willburger

willburger@wlm-stuttgart.de

Württembergisches Landesmuseum Stuttgart

Letzte Änderung
2021-01-21 09:28:35 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.