Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STARTSEITE SUCHE MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN PUBLIKATIONEN KARTEN ÜBER LUPA

7378 Fries eines Mithras-Kultreliefs

© Stuttgart - Württembergisches Landesmuseum, Foto: Ortolf Harl 2004

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Objekt-Typ
Relief
Denkmal-Typ
Heiligtum / Tempel

Fundort

Fundort
Eberstadt-Hölzern (sekundär) (Heilbronn [Stadtkreis], Baden-Württemberg, Deutschland)
Fundumstände
an der alten Kirche in Hölzern eingemauert, bei deren Abbruch 1842 in eine nahegelegene Grabenmauer eingesetzt (OAB). 1861 in das Antiquarium Stuttgart.
Antiker Fundort / Provinz
Germania Superior

Verwahrort

Verwahrort
Stuttgart (Baden-Württemberg, Deutschland)
Museum
Stuttgart - Württembergisches Landesmuseum
Verwahrumstände
Lapidarium
Inventarnummer
RL408

Objekt

Erhaltung
stark verwittert
Maße
Breite: 095 Höhe: 031 Tiefe: 015
Material
Sandstein (Lettenkeuper)
Ikonographie
Mythos: Die Reliefplatte gehört zur unteren Umrahmung eines Mithrasaltars. Sie ist durch Stege in vier Felder unterteilt, wobei Feld a und b die nahezu identische Szene zeigen: Mithras nach rechts mit Köcher über der Schulter, den Bogen in der Linken, vor ihm ein Adorant, hinter diesem eine Felswand. Feld c: Mithras schleppt den Stier in det typischen Art, mit den Hinterbeinen über seinem Rücken, die Vorderbeine des Stiers über den Boden schleifend. Feld d: Sol steht auf seinem Wagen und hilft Mithras beim Aufsteigen.

Referenzen

Literatur
Haug-Sixt² 548 Nr. 384; Espérandieu, Recueil général des bas-reliefs, statues et bustes de la Germanie romaine, 1931, 431 Nr. 684; Filtzinger, Hic saxa...118 Nr. 61
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/7378
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Nina Willburger

willburger@wlm-stuttgart.de

Württembergisches Landesmuseum Stuttgart

Letzte Änderung
2021-10-16 16:11:47 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.