Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

7364 Wochengötterstein

© Stuttgart - Württembergisches Landesmuseum, Foto: Ortolf Harl 2004

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
7364
Objekt-Typ
Säulenbasis
Denkmal-Typ
Jupiter-Säule
Teil von
27569 Rekonstruktion der Jupitersäule des Caius Vettius Connougus

Fundort

Fundort
Hausen an der Zaber (Heilbronn [Stadtkreis], Baden-Württemberg, Deutschland)
Fundumstände
Beim Bau des Hauses Ecke Schillerstraße - Weinstraße, September 1964
Antiker Fundort / Provinz
Germania Superior

Verwahrort

Verwahrort
Stuttgart (Baden-Württemberg, Deutschland)
Museum
Württembergisches Landesmuseum
Verwahrumstände
Lapidarium
Inventarnummer
RL 65,14.2
Information und Bilder zum Verwahrort
Württembergisches Landesmuseum

Objekt

Erhaltung
zerbrochen
Maße
Breite: 066 Höhe: erh 027
Material
Sandstein
Ikonographie
Mythische Figur (Wochengötter) : Achtkantiger Block in vier Scheiben zerbrochen.
Victoria: Die geflügelte Göttin schreitet/schwebt nach rechts, in der vorgestreckten Rechten einen Kranz, in der gesenkten Linken einen Palmzweig. Sie trägt ein gegürtetes ärmelloses Gewand, das bis zu den Knöcheln reicht. Der Oberteil des Kopfes und die Füße sind verloren.
Saturn: Halbrechts gedrehte Büste eines Mannes mit Vollbart. Kopfhaar und Bart sind kaum gegliedert. Wahrscheinlich ist die Büste nicht fertig gearbeitet.
Sol: Halblinks gedrehte Büste eines jugendlichen Mannes, hinter dessen Kopf nimbusartig die Sonnenscheibe wiedergegeben ist.
Luna: Weibliche Büste halblinks gedreht. Hinter dem Kopf erscheinen die Hörner eines liegenden Halbmonds.
Mars: Büste eines jugendlichen Mannes. Ein Attribut fehlt, die Identifizierung ist für diese ungewöhnliche Marsdarstellung wie für die nächsten Büsten nur aus der Stellung in der Reihe der Wochengötter abzuleiten.
Mercur: Büste eines jugendlichen Mannes, kein Attribut.
Jupiter: Büste eines Mannes mit Vollbart. Kein Attribut.
Venus: Weibliche Büste, kein Attribut.
(nach Klumbach, Hausen).
Kommentar
zugehörig: Nr. 7363, 7365, 7366, 7881

Referenzen

Literatur
Klumbach, Hausen (1973) 14 Nr. 3; Bauchhenß, Bonner Jahrbücher Beiheft 41, 1981, 143 Nr. 209; Die Römer in Baden-Württemberg 1986 Taf. 57 c
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/7364
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Nina Willburger

willburger@wlm-stuttgart.de

Württembergisches Landesmuseum Stuttgart

Letzte Änderung
2020-05-15 16:39:23 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.