Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STARTSEITE SUCHE MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN PUBLIKATIONEN KARTEN ÜBER LUPA

7337 Altar für germanische Muttergottheiten

1 2

1 © Stuttgart - Württembergisches Landesmuseum, Foto: Ortolf Harl 2004

2 © Stuttgart - Württembergisches Landesmuseum, Foto: Kresimir Matijevic 2006

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Objekt-Typ
Votivaltar
Inschrift-Typ
Votiv / Kultinschrift

Fundort

Fundort
Bad Wimpfen (Heilbronn [Stadtkreis], Baden-Württemberg, Deutschland)
Fundumstände
In einem gemauerten Steinkranz, wohl Abwasserbecken, bei Ausgrabungen im vicus des Kohortenkastells 1984.
Antiker Fundort / Provinz
Vicus Alisinensium, Germania Superior

Verwahrort

Verwahrort
Stuttgart (Baden-Württemberg, Deutschland)
Museum
Stuttgart - Württembergisches Landesmuseum
Verwahrumstände
Lapidarium
Inventarnummer
R 84 Wi 1251

Objekt

Erhaltung
rechte obere Ecke abgebrochen
Maße
Breite: 049 Höhe: 084 Tiefe: 038
Material
Sandstein
Ikonographie
Auf der linken Nebenseite Krug, auf der rechten Schale (Patera).
Inschrift
Leudi[nis et] / Medoto[u]/tehis / Q(uintus) Alfinius / Severus / l(ibens) m(erito)
Übersetzung
Den Leudinae und Mediotoutehae hat Quintus Alfinius Severus (diesen Altar aufstellen lassen) freudig nach Gebühr.

Referenzen

Literatur
Filgis/Pietsch, Die römische Stadt von Bad Wimpfen im Tal, Kreis Heilbronn, Arch. Augr. i. B-W, 1984, 116-126; Pietsch, Fundber. B-W 10, 1985, 536; Pietsch, Bad Wimpfen im Tal, in: Die Römer in Baden-Württemberg ³1986, 217-226; Die Römer in Baden-Württemberg 1986, 225 Abb. 70
Online Literatur
HD036595; EDCS-51200122
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/7337
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Nina Willburger

willburger@wlm-stuttgart.de

Württembergisches Landesmuseum Stuttgart

Letzte Änderung
2021-01-19 20:33:15 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.