Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

7320 Fragment einer Grabinschrift

© Mainz - Landesmuseum, Foto: Ortolf Harl 2016 November

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
7320
Objekt-Typ
Grabstein
Kommentar
siehe auch Nr. 16707

Fundort

Fundort
Mainz (Rheinland-Pfalz, Deutschland)
Antiker Fundort / Provinz
Mogontiacum, Germania Superior

Verwahrort

Verwahrort
Mainz (Rheinland-Pfalz, Deutschland)
Museum
Landesmuseum Mainz
Verwahrumstände
Depot Bretzenheim

Objekt

Erhaltung
rundum beschnitten, sekundär als Säulenabacus verwendet
Maße
Breite: 031 (Inschrift) Höhe: 117,5 (Säule) Tiefe: 029 (Inschrift)
Material
Sandstein
Ikonographie
Säule mit Doppelwulstbasis, glattem Schaft und profiliertem Kapitell. Blockförmiger Abacus (aus wieder verwendetem Grabstein);
Inschrift
--- vix(it)] a(n)nis V me(n)s[ibus ---] / [---]allo Fravi[---
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Kommentar
Lesung der 2. Zeile fraglich

Referenzen

Literatur
CIL 13, 11907; Frenz, CSIR Deutschland II 7 Nr. 111
Online Literatur
EDCS-12700425
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/7320
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2017-02-04 19:48:27 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.