Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

73 Porträtstele des Comalus

1 2 3 4 5

1 3 5 © Mosonmagyaróvár - Hanság Múzeum, Foto: Ortolf Harl 2015 Oktober

2 4 © Mosonmagyaróvár - Hanság Múzeum, Foto: Ortolf Harl 1998

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
73
Objekt-Typ
Stele
Kommentar
für zwei Kleinkinder gesetzt, Bild stimmt nicht überein.

Fundort

Fundort
Bruckneudorf (Neusiedl am See [Bezirk], Burgenland, Österreich)
Fundumstände
1899
Antiker Fundort / Provinz
Pannonia Superior

Verwahrort

Verwahrort
Mosonmagyaróvár (Györ-Moson-Sopron, Ungarn)
Museum
Hanság Múzeum Mosonmagyarovár
Inventarnummer
68.1.10

Objekt

Erhaltung
Relief abgerieben
Maße
Breite: 057 Höhe: 175 Tiefe: 019
Material
Sandstein
Ikonographie
Im Hauptbild Mann (Kind ?): unter offenem Giebel Ganzfigur: bartlos, kurze Tunica, Mantel.
Im Zwischenbild Calo mit Speer und gesatteltem Pferd.
Inschrift
Comalus / Verciovi f(ilius) an(n)oru(m) / II h(ic) s(itus) e(st) pat(e)r pos(u)i(t) / Mogio an(n)oru(m) III h(ic) s(itus) e(st)
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Errichter
pater

Datierung

Phase
Flavisch
Jahr
70 n. Chr. - 100 n. Chr.
Begründung
Einheimische Namen, Stelentyp

Referenzen

Literatur
CIL 03, 14359 / 24; Schober, Grabst. Nr. 159 Abb. 78; CSIR Carnuntum 311; J. Mander, Portraits of Children on Roman Funerary Monuments 2013, 281 Nr. 583; U. Rothe, ÖJh 81, 2012, 157 Fig. 11
Online Literatur
HD028225; EDCS-30100769; TM 196126
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/73
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Epigraphik

József Beszédes

beszedesjozsef@windowslive.com

Aquincumi Múzeum, Budapest

Letzte Änderung
2019-07-09 19:11:48 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.