Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

7181 Mithras-Relief

© Frankfurt - Archäologisches Museum, Foto: Ortolf Harl 2004

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
7181
Objekt-Typ
Votivrelief
Denkmal-Typ
Heiligtum /Tempel

Fundort

Fundort
Frankfurt am Main -Heddernheim (Hessen, Deutschland)
Fundumstände
1887 im Mithräum III
Antiker Fundort / Provinz
Nida, Germania Superior

Verwahrort

Verwahrort
Frankfurt am Main (Hessen, Deutschland)
Museum
Archäologisches Museum Frankfurt
Inventarnummer
X 9360

Objekt

Erhaltung
aus Fragmenten zusammengesetzt, Teile fehlen, Farbreste
Maße
Breite: 035 Höhe: 043
Material
Marmor
Ikonographie
Mythos (Mithras): rechteckige Tafel mit flachem Bogenabschluss. Im Zentrum rundes Bildfeld mit Kranzrahmen, darin Stiertötung, darunter und seitlich kleine gerahmte Felder mit Szenen der Mithraslegende und Tieren, im Bogenfeld stehende Götter;

Referenzen

Literatur
Meier-Arendt, Röm. Steindenkmäler aus Frankfurt am Main, Auswahlkatalog 1983 Nr. 47; Huld-Zetsche, Mithras in Nida-Heddernheim, Archäolog. Reihe 6, Frankfurt a.M. 1986
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/7181
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2016-10-21 14:18:06 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.