Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STARTSEITE SUCHE MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN PUBLIKATIONEN KARTEN ÜBER LUPA

7152 Jupitersäule des Caius Sedatius Stephanus

Objekt-Typ
Inschrift-Typ
Votiv / Kultinschrift
Denkmal-Typ
Jupiter-Säule
Zugehörige Teile

7153 Inschriftsockel der Jupitersäule des C Sedatius Stephanus

7154 Sechseitige Basis der Jupitersäule des Caius Sedatius Stephanus

7155 Säule des Jupiter-Giganten-Monumentes des Caius Sedatius Stephanus

7243 Reitender Jupiter und Gigant

Fundort

Fundort
Frankfurt am Main -Heddernheim (Hessen, Deutschland)
Fundumstände
1884 im Zentrum des vicus, in einem römischen Brunnen
Antiker Fundort / Provinz
Nida, Germania Superior

Verwahrort

Verwahrort
Frankfurt am Main (Hessen, Deutschland)
Museum
Frankfurt - Archäologisches Museum
Verwahrumstände
Inventarnummer
X 8384

Objekt

Maße
Höhe: 496
Material
Sandstein
Ikonographie
Basis mit Inschrift und drei Götter-Reliefs, darüber sechseitiger Block mit Götterdarstellungen. Darauf geschuppte Säule mit korinthischem Kapitell mit Jahreszeitenbüsten. Darauf Statuette des reitenden Jupiter.
Inschrift
siehe Nr. 7153

Datierung

Phase
Soldatenkaiser
Jahr
240 n. Chr.
Begründung
Konsuldatierung

Referenzen

Literatur
Meier-Arendt, Röm. Steindenkmäler aus Frankfurt am Main, Auswahlkatalog 1983 Nr. 28; Bauchhenß, Bonner Jahrbücher Beiheft 41, 1981, 124 Nr. 143-146
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/7152
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2021-01-29 12:44:47 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.