Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STARTSEITE SUCHE MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN PUBLIKATIONEN KARTEN ÜBER LUPA

7140 Grabstele des Lucius Valerius Felix

© Frankfurt - Archäologisches Museum, Foto: Ortolf Harl 2004

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Objekt-Typ
Stele
Inschrift-Typ
Grabinschrift

Fundort

Fundort
Frankfurt am Main -Praunheim (Hessen, Deutschland)
Fundumstände
1881 im jüngeren Praunheimer Gräberfeld
Antiker Fundort / Provinz
Nida, Germania Superior

Verwahrort

Verwahrort
Frankfurt am Main (Hessen, Deutschland)
Museum
Frankfurt - Archäologisches Museum
Verwahrumstände
Inventarnummer
2831

Objekt

Erhaltung
zerbrochen, Teile fehlen
Maße
Breite: 058 Höhe: 181 Tiefe: 026
Material
Sandstein
Ikonographie
eingeschriebener Giebel mit Kreisrosette
Inschrift
Diis Manibus / L(ucius) Val(erius) Felix / Galeria Lug(duno) / miles coh(ortis) / XXXII vol(untariorum) / (centuria) Nerati Cleo[me]/nis [a]nn(orum) XXXX / [a]erorum XXI / cura egit her(es)
Funktion
miles cohortis
Errichter
heres

Datierung

Jahr
90 n. Chr. - 110 n. Chr.

Referenzen

Literatur
CIL 13, 07383; Meier-Arendt, Röm. Steindenkmäler aus Frankfurt am Main, Auswahlkatalog 1983 Nr. 66; Faust, Die Grabstelen des 2. und 3. Jahrhunderts im Rheingebiet 1998 Nr. 47
Online Literatur
EDCS-11001479; HD059883
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/7140
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2020-03-08 19:49:07 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.