Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

7133 Altar für Fortuna

© Bad Homburg vor der Höhe - Saalburg Museum (Kopie), Foto: Ortolf Harl 2004

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
7133
Objekt-Typ
Votivaltar

Fundort

Fundort
Elztal-Neckarburken (Neckar-Odenwald-Kreis, Baden-Württemberg, Deutschland)
Fundumstände
1982 im 2. Militärbad, zwischen beiden Kastellen
Antiker Fundort / Provinz
Elantium, Germania Superior

Verwahrort

Verwahrort
Osterburken (Kopie im Saalburg-Museum) (Neckar-Odenwald-Kreis, Baden-Württemberg, Deutschland)
Museum
Römermuseum Osterburken

Objekt

Maße
Breite: 051,5 Höhe: 119 Tiefe: 020
Material
Kalkstein
Ikonographie
Volutenpolster (pulvini) mit Rosetten, dazw. Giebel, der sich in der Mitte hufeisenförmig öffnet (Mondsichel ?). In der Öffnung und den Giebelecken je ein Blatt, über den Schrägen Delphine.
Auf den Nebenseiten Geräte, Waffen : links Messer, darunter Doppelaxt mit darauf sitzendem Vogel, rechts Kanne.
Inschrift
Fortunae Britto/nes Elantienses ba/lineum vetustate / conlabsum(!) adiec/ta concha et cama/ris opere figlino res/titutis item vasis / novis positis iubente / Calpurnio Agricola / leg(ato) Aug(usti) pr(o) pr(aetore) curam / agente Veranio Sa/turnino |(centurione) leg(ionis) VIII Aug(ustae) / v(otum) s(olverunt) Tertullo / et Sacerdote co(n)s(ulibus)
Inschrift-Typ
Bauinschrift
Funktion
legatus Augusti pro praetore, centurio legionis

Datierung

Phase
Antoninisch
Jahr
158 n. Chr.
Begründung
Konsuldatierung

Referenzen

Literatur
Schallmayer, Fundberichte aus Baden-Württemberg 9, 1984, 453; AE 1986, 00523; Filtzinger u.a., Römer in Baden-Württemberg 1986, 283 Abb. 122; Speidel, Fundber. aus Baden-Württemberg 11, 1986, 309; Reuter, Studien zu den numeri des röm. Heeres, BRGK 80, 1999, 446 Nr. 20; R. Cubaynes, Les Hommes de la VIIIe légion Auguste 2018, 552 nr. 168
Online Literatur
HD007860
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/7133
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2018-05-19 18:15:21 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.