Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

7111 Genius mit Füllhorn

© Wiesbaden - Museum Wiesbaden, Foto: Ortolf Harl 2004

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
7111
Objekt-Typ
Statuette mit Votivinschrift

Fundort

Fundort
Frankfurt am Main -Heddernheim (Hessen, Deutschland)
Fundumstände
18. Jh.
Antiker Fundort / Provinz
Nida, Germania Superior

Verwahrort

Verwahrort
Wiesbaden (Wiesbaden [Kreis], Hessen, Deutschland)
Museum
Stadtmuseum Wiesbaden
Inventarnummer
Slg. Nassauischer Altertümer 341

Objekt

Erhaltung
in der 5. Zeile der Inschrift Legionsbeiname eradiert
Maße
Breite: 050,5 Höhe: 161 (Statuette 107) Tiefe: 034,5
Material
Sandstein
Ikonographie
Mythische Figur (Genius): Auf altarförmigem Sockel stehender Jüngling mit langen Locken, Kranz, Mantel um Hüften und linke Schulter, Sandalen. Im linken Arm Füllhorn, in der Rechten Opferschale;
Inschrift
In h(onorem) d(omus) d(ivinae) // Genium plateae Novi vi/ci cum (a)edicula et ara / T(itus) Fl(avius) Sanctinus mil(es) leg(ionis) XXII / P(rimigeniae) [[Alexan(drianae)]] p(iae) f(idelis) imm(unis) co(n)s(ularis) et Per/petuus et Felix fratres c(ives) / R(omani) et Taunenses ex origi/ne patris T(iti) Fl(avi) Materni ve/terani coh(ortis) III praet(oriae) piae vindicis et Aurelia Am/mias mater eorum c(ivis) R(omana) d(onum) d(ederunt) / Agricola et Clementino co(n)s(ulibus)
Inschrift-Typ
Votiv/Kultinschrift
Funktion
miles legionis, immunis consularis, veteranus cohortis Praetoriae

Datierung

Phase
Severisch
Jahr
230 n. Chr.
Begründung
Konsuldatierung

Referenzen

Literatur
CIL 13, 07335; AE 1998, 00996; Kunckel, Der römische Genius 1974, 101 Nr. C I 10; Baatz - Herrmann, Römer in Hessen 1982, 184 Abb. 113; Meier-Arendt, Röm. Steindenkmäler aus Frankfurt am Main, Auswahlkatalog 1983 Nr. 19
Online Literatur
HD041967
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/7111
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2017-05-09 09:07:42 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.