Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

6975 Grabstele des Girisonius

1 2 3 4

1 2 3 © Obernburg - Römermuseum, Foto: Ortolf Harl 2004

4 © Obernburg - Römermuseum

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
6975
Objekt-Typ
Stele
Denkmal-Typ
Grabbezirk

Fundort

Fundort
Obernburg am Main (Miltenberg [Kreis], Bayern, Deutschland)
Fundumstände
1889 500 m südlich des Kastells, als Teil der Einfassungsmauer eines Grabbezirks gefunden.
Antiker Fundort / Provinz
Germania Superior

Verwahrort

Verwahrort
Obernburg am Main (Miltenberg [Kreis], Bayern, Deutschland)
Museum
Römermuseum Obernburg am Main
Verwahrumstände
Inventarnummer
R 1889,7

Objekt

Maße
Breite: 075 Höhe: erh 193 Tiefe: 022
Material
Sandstein
Ikonographie
Als Bekrönung sitzender Knabe (Genius ?), Kopf auf die über dem Knie liegenden Hände gesenkt.
Im Hauptbild Totenmahl: unter Muschelnische auf Kline gelagerter Mann in Tunica und Mantel. vorn Tischchen und Krug, links auf Lehnstuhl sitzende Frau , rechts stehender Diener. Seitlich kannelierte Pilaster, darüber Rosette.
Auf der linken Nebenseite in Bogennische stehender nackter Jüngling, der mit der Rechten eine runde Tafel mit Inschrift hält. In der Linken Speer. Über der Nische Vogel.
Auf der rechten Nebenseite in Bogennische nach rechts ausschreitende bekleidete Frau auf Podesten für jeden Fuß, hält in der Linken runde Tafel, auf die sie schreibt (?). Über dem Bogen Muschel.
Inschrift
Di(s) M(anibus) // Girisonius Cubi / filio et Bibul<l=i>iae Ve/recund(i) filiae co/niugibus Gi<r=B>is//o Tri/hyad/eia // C/ae/d/a // mem(oriam) / pie/tat(e)
Varianten
CIL:
D(is) M(anibus) / Girisoni Cubi / (f)ilio et Bibuliae Ve/recundi (f)iliae co/niugibus Gibais / memo(riam) pie/tat(e) / Otri/hyad/e La/c/ae/d/a(monio)
Inschrift-Typ
Grabinschrift

Datierung

Phase
Antoninisch
Begründung
nach wohl zugehörigen Beifunden

Referenzen

Literatur
CIL 13, 06626; AE 1903, 00383; Espérandieu, Recueil général des bas-reliefs, statues et bustes de la Germanie romaine 1931, 197 Nr. 318; Conrady, Das Kastell Obernburg, ORL B III 1914, 29 Taf. 5, 1a-c; Faust, Die Grabstelen des 2. und 3. Jahrhunderts im Rheingebiet 1998 Nr. 195; Steidl (Hrsg.), Welterbe Limes - Roms Grenze am Main 2008, 60 Abb. 50. S. 162 Abb. 164. S. 191 Abb. 195; CSIR Deutschland II, 13, 105
Online Literatur
HD031674; EDCS-11000660; www.museen-mainlimes.de
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/6975
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2020-05-11 19:22:27 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.