Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

663 Sarkophag des L. Aelius ...ianus

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 © Tatabanya - Tatabányai múzeum, Foto: Ortolf Harl 2015 Okt.

17 © Acta Arch.Acad.Scient.Hung. 65, 2014, 433 Fig. 5

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
663
Objekt-Typ
Sarkophag

Fundort

Fundort
Tatabánya (Komárom-Esztergom, Ungarn)
Fundumstände
1989 Május 1 út. 56 (sekundärer Fundort)
Antiker Fundort / Provinz
Pannonia Superior

Verwahrort

Verwahrort
Tatabánya (Komárom-Esztergom, Ungarn)
Museum
Museum Tatabanya
Inventarnummer
91.14.1

Objekt

Erhaltung
Deckel fehlt, in der Inschr. Loch, Fragment eines Deckelakroters mit männlichem Kopf
Maße
Breite: 210 Höhe: 077 Tiefe: 103
Material
Kalkstein
Ikonographie
Auf der Vorderseite Schriftfeld mit gewelltem Rahmen (sogen. Barockmotiv) zwischen Rechtecknischen mit Ganzfiguren eines Ehepaares. Links Frau: langes Gewand, Mantel, in der Linken Kästchen. Rechts Mann (Soldat): bärtig, kurze Tunica, Gürtel mit Ringschnalle, Sagum, Armbrustfibel, in der Rechten zusammengerolltes Tuch (?), in der Linken langer Stab. Waffen: an der linken Seite Langschwert (spatha).
Auf der linken Schmalseite links an zwei runden Scheiben aufgehängter Vorhang, in der Mitte glatter Pfeiler, rechts Dienerin in halblanger gegürteter Ärmeltunica, in der Rechten Krug, in der Linken Griffschale (patera).
Auf der rechten Schmalseite bärtiger Reiter mit kurzer gegürteter Tunica, Sagum , Scheibenfibel. Vor ihm laufender Diener in kurzer Ärmeltunica und Stiefeln, in der Rechten Platte mit Braten, über der linken Schulter Tuch (mappa).
Inschrift
T(ito) Ael(io) [---]iano tes(serario) leg(ionis) / I ad(iutricis) p(iae) [f(idelis) vix(it) an(nos)] XXVII m(enses) VI d(ies) / XV e[t ----]in(a)e matri v(ivae) / et Ulp(iae) [Vale]ntin(a)e sorori v(ivae) / et Senecioni et Aetern(a)e f(iliis) v(ivis) / Ulp(ius) Aeternalis / cu(stos) ar(morum) leg(ionis) s(upra)s(criptae) fratri kari(ssimo) / f(aciendum) c(uravit)
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Funktion
tesserarius legionis, custos armorum
Errichter
filius, frater, pater

Datierung

Phase
Soldatenkaiser
Jahr
240 n. Chr. - 280 n. Chr.

Referenzen

Literatur
Kovács P. - Petényi S., Studia Epigraphica Pannonica V 2013, 113; Kovács P. - Petényi S., Acta Archaeologica Academiae Scientiarum Hungaricae 65, 2014, 427; AE 2013, 01234
Online Literatur
EDCS-54300028; HD068689; TM 670306
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/663
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Epigraphik

József Beszédes

beszedesjozsef@windowslive.com

Aquincumi Múzeum, Budapest

Letzte Änderung
2019-07-10 12:12:55 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.