Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

6541 Giebel mit Lupa Capitolina

1 2 3

1 3 © Regensburg - Historisches Museum, Foto: Ortolf Harl 2015 November

2 © Regensburg - Historisches Museum, Foto: Ortolf Harl 2004

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
6541
Objekt-Typ
Giebel
Denkmal-Typ
Grabbau

Fundort

Fundort
Regensburg (Bayern, Deutschland)
Fundumstände
1837 Domplatz (Hof der Neuen Residenz)
Antiker Fundort / Provinz
Castra Regina (Reginum), Raetia

Verwahrort

Verwahrort
Regensburg (Bayern, Deutschland)
Museum
Historisches Museum Regensburg
Inventarnummer
119

Objekt

Erhaltung
gebrochen, rechte Ecke abgebr.
Maße
Breite: erh 120 Höhe: 057
Material
Kalkstein
Ikonographie
Im Giebelfeld Mythos: Lupa Capitolina, darunter Fries mit doppeltem Blattkelch, von dem Blattranken ausgehen. In der Giebelspitze Blatt;

Referenzen

Literatur
CSIR Deutschland I,1 Nr. 456; Rieckhoff Pauli, Castra Regina, Jubiläumsausstellung 1979, 128 Kat. Nr. O 7; I. Verga, Bull. de l` association Pro Aventico 55, 2013, 7-58 Kat. Nr. 17
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/6541
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2016-10-21 14:18:06 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.