Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STARTSEITE SUCHE MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN PUBLIKATIONEN KARTEN ÜBER LUPA

6453 Mittelblock vom Grabmal des Pompeianius Silvinus

© Augsburg - Römisches Museum, Foto: Ortolf Harl 2004

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Objekt-Typ
Grabpfeiler
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Denkmal-Typ
Pfeilergrabmal

Fundort

Fundort
Augsburg (Bayern, Deutschland)
Fundumstände
1973 Am vorderen Lech
Antiker Fundort / Provinz
Augusta Vindelicum, Raetia

Verwahrort

Verwahrort
Augsburg (Bayern, Deutschland)
Museum
Augsburg - Römisches Museum
Verwahrumstände
Inventarnummer
376

Objekt

Erhaltung
Kanten abgeschlagen
Maße
Breite: 116 Höhe: erh 095 Tiefe: 075
Material
Kalkstein
Ikonographie
Auf den Nebenseiten Szenen beim Weinhändler. Links Weinverkauf : hinter einem durch Arkadennischen gegliederten Verkaufspult steht der Verkäufer in Ärmeltunica und gießt Wein in einen Krug, der in der Schale eines Trichters steht, dessen Rohr durch die Tischfläche führt. Der von links herantretende Kunde (Kundin ?) in langem gegürteten Ärmelgewand hält seinen Krug unter den Trichter. Die Brüstung des Verkaufspultes hat kleine Arkadennischen, in denen Gefäße stehen. An der Wand im Hintergrund ein Regal mit Fässern und bauchigen Korbflaschen, davor hängen drei Krüge.
Rechts Abrechnung : zwei auf Lehnstühlen mit Armlehnen in Delphinform sitzende Männer zählen Münzen, die den truhenförmigen Tisch zwischen ihnen bedecken. Hinter dem Tisch stehende Frau, die mit Hilfe ihrer Finger rechnet. An der Wand im Hintergrund Regal mit Schreibtafeln, darüber Fässer und Korbflaschen.
Inschrift
Pompeianius / Silvinus vivus / fecit sibi et / Pomp(eianio) Victori / fratri piissimo / qui vixit annis XXX
Errichter
frater (sibi et)
Kommentar
zugehörig Nr. 6454

Datierung

Jahr
170 n. Chr. - 230 n. Chr.

Referenzen

Literatur
AE 1980, 00660; Bakker, Kat. Augsburg 1985, 129; Die Römer in Bayern 1995, 262 Abb. 57; Die Römer zwischen Alpen und Nordmeer, Kat. Rosenheim 2000, 360 Nr. 94; R. Frei-Stolba, Helvetia Archaeologica 46, 2015, 79; B. Steidl, Limes und Römerschatz. Römermuseum Weißenburg, Ausstellungskataloge der Archäolog. Staatssammlung 41, 2019, 64 f.
Online Literatur
HD008658; EDCS-08900495; TM 216570
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/6453
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2019-09-02 14:04:42 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.