Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

6424 Altar für Mercur

© Augsburg - Römisches Museum, Foto: Ortolf Harl 2004

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
6424
Objekt-Typ
Votivaltar

Fundort

Fundort
Ludenhausen (Landsberg am Lech, Bayern, Deutschland)
Fundumstände
vor 1834 an der Kirche unter der Dachtraufe eingemauert
Antiker Fundort / Provinz
Raetia

Verwahrort

Verwahrort
Augsburg (Bayern, Deutschland)
Museum
Römisches Museum Augsburg
Verwahrumstände
Inventarnummer
135

Objekt

Erhaltung
links oben abgebr., bestoßen
Maße
Breite: 060 Höhe: 111 Tiefe: 047
Material
Kalkstein
Inschrift
Deo / Mercurio / Cimiacino / aram turariam / M(arcus) Paternius / Vitalis qui / aedem fecit et / signum posuit / v(otum) s(olvit) l(ibens) l(aetus) m(erito) / dedicat III Kal(endas) Octobr(es) / Gentiano et Basso co(n)s(ulibus)
Inschrift-Typ
Votiv/Kultinschrift

Datierung

Phase
Severisch
Jahr
211 n. Chr.
Begründung
Konsuldatierung (29. Sept.)

Referenzen

Literatur
CIL 03, 05773; Vollmer, Inscriptiones Baivariae Romanae 83; Kraft in: Studien zu Abodiacum-Epfach 1964 (Hrsg. Werner) 82 Nr. 12
Online Literatur
EDCS-27100290; HD058433; TM 217036
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/6424
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2019-09-01 15:37:08 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.