Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

6363 Weihung für Genius loci

© Eichstätt - Museum für Ur- und Frühgeschichte auf der Willibaldsburg, Foto: Ortolf Harl 2004

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
6363
Objekt-Typ
Votivrelief
Denkmal-Typ
Heiligtum /Tempel

Fundort

Fundort
Nassenfels (Eichstätt [Kreis], Bayern, Deutschland)
Fundumstände
1925 in Raum 11 (sacellum ?) des Prätorium (?). Füllhorn 1907 gefunden.
Antiker Fundort / Provinz
Vicus Scuttarensium, Raetia

Verwahrort

Verwahrort
Eichstätt (Eichstätt [Kreis], Bayern, Deutschland)
Museum
Museum für Ur- und Frühgeschichte Eichstätt
Verwahrumstände
Inventarnummer
8136, 8139, 8163, 6898

Objekt

Erhaltung
oben abgebr., Relief tlw. abgeschlagen, zugehörige Fragmente nicht anpassend
Maße
Breite: 067 Höhe: erh 111 Tiefe: 021
Material
Kalkstein
Ikonographie
Mythische Figur (Genius loci) : ungerahmtes Rechteckfeld mit vorspringender Standleiste. Stehender Mann mit zehenfreien Stiefeln, Mantel um Hüften und linken Arm, die Rechte über einem Altar mit Flamme, im linken Arm Füllhorn mit drei Büsten (nur die mittlere erhalten: bärtiger Mann. Septimius Severus und Söhne ?).
Inschrift
In h(onorem) d(omus) d(ivinae) Genio loci signum Cl(audius) / Vitio l(ibens) l(aetus) m(erito) f(ecit) ded(icavit) Apro co(n)s(ule)
Inschrift-Typ
Votiv/Kultinschrift

Datierung

Phase
Severisch
Jahr
207 n. Chr.
Begründung
Konsuldatierung

Referenzen

Literatur
Espérandieu, Recueil général des bas-reliefs, statues et bustes de la Germanie romaine 1931, 446 Nr. 707; Wagner, 37.-38. Ber.RGK 1956-57, 233 Nr. 68; CSIR Deutschland I,1 Nr. 235, 236, 237, 260; Kunckel, Der römische Genius 1974, 101 Nr. C I 3
Online Literatur
HD041106; EDCS-31001609
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/6363
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2020-05-11 17:42:12 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.