Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

6206 Fragment einer Wand mit Tierdarstellung

© Sopron - Liszt Ferenc Múzeum, Foto: Ortolf Harl 2012

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
6206
Objekt-Typ
Seitenwange einer Grabaedicula
Denkmal-Typ
Grabaedicula

Fundort

Fundort
Sopron (Györ-Moson-Sopron, Ungarn)
Fundumstände
1975 im Rathaushof in spätröm. Schicht
Antiker Fundort / Provinz
Scarbantia, Pannonia Superior

Verwahrort

Verwahrort
Sopron (Györ-Moson-Sopron, Ungarn)
Museum
Soproni Múzeum
Verwahrumstände
Forumskeller

Objekt

Erhaltung
oben, unten und auf einer Seite abgebr., stark verwittert
Maße
Breite: erh 037 Höhe: erh 070 Tiefe: 037
Material
Kalkstein
Ikonographie
Auf einer Seite Tier: Kopf eines nach links zurückschauenden Hirsches. auf der gegenüberliegenden Seite unkenntliche Reliefreste.
Auf der Schmalseite Akanthusrankenornament;

Referenzen

Literatur
CSIR Scarbantia - Arrabona Nr. 41
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/6206
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2016-10-21 14:18:06 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.