Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

6039 Altar, geweiht von Marcus Porcius Verus

1 2

1 © Székesfehérvár - Szent István Király Múzeum, Foto: Ortolf Harl 2007

2 © Székesfehérvár - Szent István Király Múzeum, Foto: Ortolf Harl 1998

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
6039
Objekt-Typ
Votivaltar
Kommentar
zum Stifter siehe 6111

Fundort

Fundort
Szabadegyháza (Fejer [Megye], Ungarn)
Antiker Fundort / Provinz
Pannonia Inferior

Verwahrort

Verwahrort
Székesfehérvár (Fejer [Megye], Ungarn)
Museum
Szent István Király Múzeum Székesfehérvár
Inventarnummer
60.70.1

Objekt

Erhaltung
oben abgebr., verwittert
Maße
Breite: 050 Höhe: erh 093 Tiefe: 035
Material
Kalkstein
Inschrift
[I(ovi) O(timo) M(aximo) Iunoni / Reginae Mi/nervae Sera/p]idi Isid[i ce/t]eris di[is] / deabusqu[e] / M(arcus) Porciu[s] / Verus trib(unus) / coh(ortis) (milliariae) Hemes(enorum) / eq(uitatae) c(ivium) R(omanorum)
Inschrift-Typ
Votiv/Kultinschrift
Funktion
tribunus cohortis

Datierung

Phase
Severisch
Jahr
222 n. Chr. - 235 n. Chr.
Begründung
nach Lörincz

Referenzen

Literatur
Alföldy, Alba Regia 4/5, 1963/64, 87; AE 1965, 00010; Winkler, Die Reichsbeamten von Noricum 1969, 140 Anm. 22; RIU 6 Nr. 1478; Fitz, Verwaltung Pannoniens 3, 1994, 1114 Nr. 752; Lörincz 2001 Nr. 313; Alföldy, Specimina Nova 18, 2004, 38; Winkler, Festschrift E. Weber 2005, 441; RICIS 614/0401
Online Literatur
HD017266; EDCS-11800552; TM 194276
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/6039
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Epigraphik

József Beszédes

beszedesjozsef@windowslive.com

Aquincumi Múzeum, Budapest

Letzte Änderung
2019-09-04 15:56:35 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.